Faltbares 5G-Smartphone: Huawei präsentiert das Mate Xs

Im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz mit dem Motto "TOGETHER, Connecting Possibilities" stellte die Huawei Consumer Business Group (BG) heute das Huawei Mate Xs vor. [...]

Das Huawei Mate Xs läuft auf der EMUI10.0.1-Oberfläche, einem Android Open Source Projekt-basierten Betriebssystem. (c) Huawei

Die zweite Generation des faltbaren 5G Smartphones Huawei Mate X. Vollgepackt mit Huaweis neuester Technologien gilt das Huawei Mate Xs mit einem Kirin 990 5G SoC und einem verbesserten Falcon Wing Mechanical-Scharnier als das hochwertigste Gerät des Technologieunternehmens. Das Gerät bietet ein leistungsstarkes und nahtloses Nutzererlebnis sowohl im Smartphone- als auch im Tablet-Modus.

„Mit unserem ersten faltbaren Smartphone, dem Huawei Mate X, haben wir bereits für einen Standard in der Branche gesorgt. Das Huawei Mate Xs als zweite Generation setzt mit verbesserter Konnektivität und integrierter User Experience neue Maßstäbe im Bereich der faltbaren Smartphones. Zudem ist es das schnellste 5G-Smartphone seiner Klasse“, so Richard Yu, CEO der Huawei Consumer Business Group.

Eine Entfaltung unbegrenzter Möglichkeiten

Das Huawei Mate Xs bietet ein FullView-Erlebnis mit einem 8-Zoll-Display, das durch ein neuartiges mechanisches Scharniersystem nach außen klappbar ist. Das verbesserte, aus einem Flüssigmetall auf Zirkonium-Basis gefertigte, Falcon Wing Mechanical-Scharnier bietet eine 180-Grad-Faltung und ein nahtloses Nutzererlebnis in beiden Modi. Eine von Huawei entwickelte innovative zweischichtige Polymerstruktur ermöglicht ein flexibles Display mit hoher Bildqualität, Farbsättigung und Helligkeit und gewährleistet außerdem eine lange Haltbarkeit.

Zusammengefaltet ist das Huawei Mate Xs ein Dual-Screen-Smartphone mit einem 6,6-Zoll-Haupt- und einem 6,38-Zoll-Zweitbildschirm. Im geöffneten Zustand wird das Smartphone zu einem 8-Zoll-Tablet und bietet laut Huawei ein noch nie dagewesenes Displayerlebnis für eine Vielzahl von Arbeits- und Spielszenarien. Das Flying Fish Fin Cooling System wurde von Huawei für die Faltung des Smartphones entwickelt. Dieses einzigartige Kühlsystem verwendet flexible Graphen mit mikroskopisch kleinen Spalten, die es ermöglichen, das Gerät zu falten und die gesamte Oberfläche gleichmäßig zu kühlen. Das speziell für das Gerät entwickelte 5G-Antennensystem soll die Kompetenz von Huawei in der Telekommunikationstechnologie zeigen. Als Resultat jahrelanger Forschung und Entwicklung in den Huawei F&E Zentren, gewährleiste das Antennendesign eine stabile Hochgeschwindigkeitsverbindung auf dem Huawei Mate Xs.

Führende Leistungsstärke und 5G-Konnektivität

Das Huawei Mate Xs profitiert von Huaweis Kirin 990 5G Chipsatz, der über ein integriertes 5G-Modem verfügt. Der Chipsatz ermöglicht so gleichzeitig eine hohe Leistung und eine 5G-Konnektivität mit verbesserter Effizienz und geringerer Wärmeabgabe. Es unterstützt 2G, 3G, 4G, sowie 5G NSA und SA. Das SoC unterstützt das gesamte 5G-Spektrum sowie 5G+4G Dual SIM Dual Standby. Das SoC enthält eine Okta-Core-CPU, die aus zwei übergroßen benutzerdefinierten Cortex-A76-Kernen, zwei großen benutzerdefinierten Cortex-A76-Kernen und vier kleinen Cortex-A55-Kernen besteht und mit 2,86 GHz läuft. Die Grafikverarbeitung wird von der 16-Kern-GPU Mali-G76 übernommen, der leistungsstärkste Grafikprozessor (GPU) der Huawei Smartphones, während die AI-Anforderungen von einem neuromorpher Prozessor (NPU) unterstützt werden, die auf der Da-Vinci-Architektur von Huawei basieren.

Das Smartphone verfügt über ein Flaggschiff-Kamerasystem. Das SuperSensing Leica Quad-Kamerasystem ist vertikal entlang der Seitenleiste angeordnet und besteht aus einer 40MP Hauptkamera (Weitwinkel, f/1,8), einer 16MP Ultra-Weitwinkel-Kamera (f/2,2), einer 8MP Telekamera (f/2,4, OIS) und einer 3D-Tiefenerkennungskamera. Das Kamerasystem unterstützt eine Kombination aus OIS und AI-Bildstabilisierung für stabile Aufnahmen und einen bis zu 30-fachen Hybrid-Zoom. Als All-Szenario-Kamerasystem unterstützt es auch bis zu ISO 204800 und sorgt so für scharfe Aufnahmen bei lichtarmen Verhältnissen.

Das Huawei Mate Xs revolutioniert Selfie-Fotografie und ermöglicht dem Nutzer, die Vorteile des Leica Quad-Kamerasystems auch beim Erstellen eines Selfies voll auszuschöpfen. Durch einfaches Drehen des Huawei Mate Xs kann der Nutzer den zweiten Bildschirm für die Aufnahmen von sich selbst nutzen. Darüber hinaus ist die Aufnahme von Porträts noch interaktiver. Der oder die Fotografierte kann gemeinsam mit dem Fotografen die aufgenommenen Bilder bearbeiten.

Multi-Tasking auf einem neuen Level

Das Huawei Mate Xs ist durch einen physischen Verschluss vor ungewolltem Öffnen gesichert und kann sich per Knopfdruck zu einem größeren Display verwandeln. Das faltbare Smartphone unterstützt nativ Multi-Window, wodurch zwei Apps nebeneinander angezeigt werden und miteinander interagieren können. Texte, Bilder und Dokumente können so einfach von App zu App übertragen werden. Eine dritte Anwendung kann als „Floating Window“ zusätzlich verwendet werden. So muss zum Beispiel beim Beantworten von Textnachrichten die zuvor verwendete App nicht geschlossen werden. Für ein schnelleres Öffnen von Apps bietet ein Dock am unteren Rand des Displays Platz für fixierte Apps.

Das Huawei Mate Xs läuft auf der EMUI10.0.1-Oberfläche, einem Android Open Source Projekt-basierten Betriebssystem. Es kombiniert nicht nur eine optimierte Leistung mit einer verbesserten Sicherheit, sondern unterstützt auch die von Huawei entwickelte „Multi-Screen Collaboration“-Funktion. Diese revolutionäre Multi-Device-Funktion ermöglicht es, Daten zwischen einem Windows- und einem Android-Gerät problemlos zu übertragen und zwei Systeme von einem einzigen Bildschirm aus zu steuern.

Verfügbarkeit und Preis des Huawei Huawei Mate Xs für Österreich werden demnächst bekanntgegeben.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*