Fast Lane bietet Cisco-Abendkurse

Fast Lane bietet erstmalig eine alternative Ausbildungsmöglichkeit zu den klassischen Fünf-Tageskursen mit dem neuen Abendprogramm zu CCNA Routing & Switching an. In zwei mal vier Wochen zum CCNA Routing & Switching (CI-ICND1 und CI-ICND2) ohne in der Firma zu fehlen. [...]

Fast Lane bietet Cisco-Abendkurse (c) Fotolia
Fast Lane bietet Cisco-Abendkurse

Abendkurse sind besonders für Berufstätige eine einfache Gelegenheit um eine Ausbildung oder Weiterbildung zu besuchen. Der zeitliche Vorteil ist hierbei das große Plus – den Beruf ganz normal weiter ausüben und nebenbei eine bessere Qualifizierung erreichen. Damit Unternehmen nicht zwei  volle Arbeitswoche auf ihre Mitarbeiter verzichten müssen, hat Fast Lane nun die Cisco Grundausbildung (CI-ICND1 und CI-ICND2) als Abendkurs aufgesetzt.

Die Teilnehmer bekommen in vier bzw. acht Wochen denselben Kursinhalt, aufgeteilt auf drei Abende pro Woche, vermittelt. Die Teilnehmer sind nach diesen Kursen in der Lage, kleine bis mittelgroße „Routed & Switched“-Netzwerke zu implementieren bzw. zu konfigurieren und auch bestens für die CCNA Prüfung vorbereitet.

Begrenzte Teilnehmeranzahl! Jeder Teilnehmer, der beide Kurse fix bucht, erhält ein iPAD Mini Wifi 16 GB oder Samsung Galaxy Tab 2/10.1 Wifi 32GB. Bei Fragen können sich Interessierte an info@flane.at - mail>diese Adresse wenden. Weitere Informationen und gültige AGB finden sich http://www.flane.at/ - external-link>hier.
Kurszeiten: Montag, Dienstag und Mittwoch von 18.00 bis 21.00 Uhr
Dauer: Vier Wochen pro Kurs
Preis pro Teilnehmer/pro Kurs: Euro 1.990,- (exkl. USt)
Start CI-ICND1: 7. Oktober 2013
Start CI-ICND2: 4. November 2013

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/fast-lane-bietet-cisco-abendkurse/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*