FIFA: 60 Prozent der Twitter-Follower gefälscht

60 Prozent der Follower des offiziellen Twitter-Accounts des Weltfußballverbands FIFA sind entweder gefälscht oder inaktiv. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Digital-Marketing-Unternehmens Elrelo hervor. Ein möglicher Grund für die hohe Anzahl der Fake-Accounts sowie inaktiven User: Die FIFA könnte für mehr Follower gezahlt haben. [...]

(c) Rainer Sturm - pixelio.de

„Hierbei handelt es sich um eine sehr hohe Zahl, die eigentlich nicht zustande kommen sollte, wenn eine Community normal – sprich ohne sonstige Aktionen – anwächst“, schildert Michael Fiala, Betreiber des Portals 90minuten.at, im Gespräch mit dem Nachrichtenportal pressetext. „Bei Twitter handelt es sich um ein Medium, in dem sich Neuigkeiten rasch verbreiten. Viele User lesen einfach mit, ohne selbst aktiv zu sein“, fügt der Experte hinzu.

Aus dem Report geht hervor, dass 550.000 von den 6,88 Mio. Followern des offiziellen FIFA-Accounts auf Twitter gefälscht sind, während 3,7 Mio. sich als inaktiv erwiesen haben. Weiteren Ergebnissen zufolge sind über 60 Prozent der Twitter-Follower des noch FIFA-Präsidenten Joseph Blatter ebenfalls gefakt oder inaktiv. Laut Elrelo-Gründer Robert Illidge ist es unmöglich mit Sicherheit zu sagen, ob die Fake-Follower käuflich erworben oder das Resultat von Spammern sind.

Es ist relativ einfach, auf dubiosem Wege mithilfe von „Dienstleistern“ Follower zu generieren. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass die hohen Zahlen das Ergebnis von Spammern oder Marketern sind, die einflussreichen Accounts gezielt in der Hoffnung folgen, im Gegenzug selbst an Followern zuzulegen. (pte)

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.