Firefox 23: JavaScript-Probleme

Die neue Firefox-Beta-Version lässt JavaScript nicht mehr auf die Schnelle aktivieren oder deaktivieren. Die Beweggründe sind noch nicht ganz ersichtlich. Vielleicht ändert sich am finalen Release etwas. [...]

Der Firefox mit seinen Fans. (c) mozilla.org CC BY-SA 3.0
Der Firefox mit seinen Fans.

Das neuste Browser-Update vom Mozilla ist als Open Beta soeben veröffentlicht worden. Vor allem GPU-Beschleunigung soll sich der Feuerfuchs besser als die Vorversionen zunutze machen und präsentiert sich ausserdem in einem leicht veränderten Logo. Ein ebenfalls neuer Netzwerkmonitor soll nebenbei Webentwickler unterstützen. Mit dieser Funktion (in der Rechtsklickfunktion „Elemente untersuchen“) kann man sich die Komponenten beim Laden der Seite anzeigen lassen.

Es kommen aber kleinere Updates dazu. Neu ist lediglich die Unterstützung des neuen Scrollleisten-Stils von Mac OS X 10.7 und das Beheben einiger Sicherheitslücken.

Die Optionen „Bilder immer laden“, „JavaScript aktivieren“ und „Tableiste immer anzeigen“ wurden aus den Einstellungen entfernt: Man kann also nicht mehr auf die Schnelle die JavaScript und das automatische Laden von Bildern deaktivieren. JavaScript wird jedoch nur von wenigen Anwendern (aus Sicherheitsgründen) oder bei Entwicklern hie und da deaktiviert.
Ein kurzes Antesten der neuen Firefox-Beta offenbart, dass JavaScript standardmässig aktiv ist und richtig funktioniert. Ein „Otto Normalanwender“ kann demnach nicht Gefahr laufen, JavaScript versehentlich auszuschalten, sollte Firefox 23 tatsächlich das schnelle Ein- und Ausschalten per Browseroberfläche nicht mehr zulassen.

Die Beta für Windows, Mac OS X und Linux steht ab sofort http://www.mozilla.org/de/firefox/beta/ - external-link>zum Download bereit.

* Simon Gröflin ist Readkteur der Schweizer PCtipp.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/firefox-23-javascript-probleme/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*