Forrester bewertet Dynatrace als führenden APM-Anbieter

Das Software-Unternehmen Dynatrace ist im Forrester Wave zum führenden Unternehmen für Application Performance Management (APM) benannt worden. [...]

Forrester bewertet Dynatrace als führend unter den 14 bedeutendsten APM-Anbietern (c) Forrester
Forrester bewertet Dynatrace als führend unter den 14 bedeutendsten APM-Anbietern

Für diesen Report hat Forrester bisherige Recherchen über die Bedürfnisse der Anwender untersucht und Anbieter sowie Experten befragt. Die 14 Anbieter wurden anhand von insgesamt 28 Kriterien bewertet und in drei übergeordnete Kategorien aufgeteilt, nach: aktuellem Angebot, Strategie und Marktpräsenz. In der Kategorie „Strategie“ erhielt Dynatrace die höchste Punktzahl (5,00) und hebt sich damit um 0,4 Punkte vom nächsten Mitbewerber ab. 
Laut Forrester hängt das APM Marktwachstum stark von den angebotenen Lösungen ab. Diese müssen so konzipiert sein, dass sie auf die Bedürfnisse der Experten für Infrastruktur und Betrieb angepasst sind: Eine einfach gehaltene IT-Struktur mit niedriger Komplexität, geringem manuellen Aufwand und ein Zusammenhang von APM mit Kundenzufriedenheit und Geschäftsergebnissen.
Führende Anbieter werden sich künftig beim Monitoring der Kundenzufriedenheit und der mobilen App-Performance übertreffen, was eine erweiterte Analysefunktion zur Folge haben wird. Reaktives Application-Management wird durch proaktives Application-Management abgelöst, so die Einschätzung der Analysten. 
Dynatrace CEO John Van Sicken sieht sich durch die Forrester-Bewertung in seinem Engagement bei der Unterstützung des digitalen Business bestätigt:“Um in der heutigen wettbewerbsorientierten, digitalen Landschaft bestehen zu können, müssen Unternehmen dafür sorgen, dass ihre digitale Performance sowohl im Web, als auch mobil permanent extrem hoch ist.“

Werbung


Mehr Artikel

Ein PwC-Bericht attestiert einen 81-prozentigen Rückgang und bestätigt auch massive Erfolgsskepsis auf Investorenseite. (c) pixabay
News

VR-Investitionen 2018 stark eingebrochen

Die Investitionen in das einstige Trendthema Virtual Reality (VR) sind laut PwC 2018 rapide eingebrochen. Diese Entwicklung hat vor allem viele jüngere Startups in und rund um Hollywood hart getroffen, die sich vom anfänglichen Hype um VR-Brillen und Co den endgültigen wirtschaftlichen Durchbruch erhofft hatten. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .