Fortinet übernimmt Bradford Networks

Die Akquisition soll Fortinet Security Fabric stärken und erweitert die Segmentierung und Sicherheit bis an den Rand des Unternehmensnetzwerks, einschließlich Internet of Things. [...]

Ken Xie, Fortinet: "In großen Unternehmensnetzen steigt mit der Anzahl an Nutzern und Geräten nicht nur der Netzwerkverkehr, sondern auch das Risiko vor Verstößen – und das sogar exponentiell. Laut einer aktuellen Forrester-Studie können 82 Prozent der befragten Unternehmen jedoch nicht einmal alle Geräte identifizieren, die auf ihr Netzwerk zugreifen." (c) Fortinet
Ken Xie, Fortinet: "In großen Unternehmensnetzen steigt mit der Anzahl an Nutzern und Geräten nicht nur der Netzwerkverkehr, sondern auch das Risiko vor Verstößen – und das sogar exponentiell. Laut einer aktuellen Forrester-Studie können 82 Prozent der befragten Unternehmen jedoch nicht einmal alle Geräte identifizieren, die auf ihr Netzwerk zugreifen." (c) Fortinet

Fortinet, Anbieter von Cyber-Security-Lösungen, hat Bradford Networks übernommen. Durch die Akquisition führt Fortinet Zugangskontroll- und IoT-Sicherheitslösungen zusammen, verstärkt somit seine Security Fabric und bietet großen Unternehmen künftig mehr Transparenz und Sicherheit für komplexe Netzwerke. Das erweiterte Angebotsspektrum umfasst unter anderem:

  • Vollständige, kontinuierliche, agentenlose Übersicht über Endgeräte, Benutzer, vertrauenswürdige und nicht vertrauenswürdige Geräte und Anwendungen, die auf das Netzwerk zugreifen, einschließlich IoT- und Headless-Geräte.
  • Verbesserte IoT-Sicherheit durch Mikrosegmentierung von Geräten und dynamische Klassifizierung von Headless-Geräten nach Typ und Profil. Außerdem unterstützt eine einfache Web-Benutzeroberfläche die automatische Richtlinienzuweisung zur granularen Isolierung von unsicheren Geräten.
  • Präzise Ereignisauswertung und Bedrohungseindämmung in Sekundenschnelle durch automatisierte Workflow-Integrationen, die eine laterale Ausbreitung verhindern.
  • Einfache, kostengünstige Bereitstellung durch eine hoch skalierbare Architektur, die ein Deployment an jedem Standort einer Multi-Site-Installation überflüssig macht.

Ken Xie, Gründer, Chairman of the Board und Chief Executive Officer, Fortinet: „In großen Unternehmensnetzen steigt mit der Anzahl an Nutzern und Geräten nicht nur der Netzwerkverkehr, sondern auch das Risiko vor Verstößen – und das sogar exponentiell. Laut einer aktuellen Forrester-Studie können 82 Prozent der befragten Unternehmen jedoch nicht einmal alle Geräte identifizieren, die auf ihr Netzwerk zugreifen. Indem wir die Technologie von Bradford Networks in die Security Fabric von Fortinet integrieren, bieten wir großen Unternehmen kontinuierliche Transparenz, Mikrosegmentierung und Zugriffskontrolltechnologie für ihr Netzwerk. So können sie diese Bedrohungen eindämmen und ihre Netze vor dem Zugriff nicht vertrauenswürdiger Geräte schützen.“

Bradford Networks ist von Gartner und Forrester anerkannt und hat für seine Technologien bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Weltweit setzen große Unternehmen die Lösungen von Bradford Networks zum Schutz und zur Abwehr von Bedrohungen durch die immer größer werdende digitale Angriffsfläche ein. Rob Scott, Chief Executive Officer, Bradford Networks, unterstreicht die Bedeutung der Übernahme durch Fortinet, den führenden Anbieter von NetzwerkSecurity-Lösungen: „Wir sind imstande, großen Unternehmen außergewöhnliche Transparenz und Sicherheit zu bieten. Die Technologie von Bradford Networks ist bereits in die Security Fabric von Fortinet integriert, darunter FortiGate, FortiSIEM, FortiSwitch und FortiAP-Produkte, um das Risiko und die Auswirkungen von Cyber-Bedrohungen selbst in komplexen Sicherheitsumgebungen zu minimieren – beispielsweise in der Energie-, Öl- und Gas-Branche oder in der Fertigung.“


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*