Fortinet: „Umfassendste Kombination von Wireless-Sicherheitslösungen“

Fortinet stellt Access Points und Authentifizierungsprodukte vor. [...]

Franz Kaiser
Franz Kaiser

„Die BYOD-Revolution hat die Bedeutung von Wireless-Sicherheit extrem gesteigert“, sagt Franz Kaiser, Regional Director Österreich und Schweiz bei Fortinet. „Mit der Einführung unserer neuen Wireless Access Points und Authentifizierungsprodukte bieten wir unseren Kunden die branchenweit umfassendste Kombination von Wireless-Sicherheitslösungen.“

Die vier Zugänge in Sachen Wireless-Access-Point-Produktfamilie sind FortiAP-320B, FortiAP-223B, FortiAP-112B und FortiAP11C. Laut Anbieter sind die Vorteile der Modelle mannifaltig: Schnelle Verbindungen, einfache Bereitstellung, ein zentralisiertes sowie übersichtliches Managementsystem und reduzierte Gesamtbetriebskosten. Das Modell 320B bietet eine 900-Mbps-Wireless-Verbindung – eine fünfzigprozentige Verbesserung gegenüber bisheriger Technologie, so die Angaben des Herstellers. Dieser Access Point ist für Umgebungen bestimmt, die eine hohe Verfügbarkeit, eine hohe Nutzerdichte und eine hohe Durchsatzleistung über größere Distanzen erfordern. Alle Geräte dieser Reihe arbeiten übrigens nahtlos mit der Wireless Controller-Funktion, die in jeder Fortigate-Appliance eingebettet ist.

Fortinet hat zudem Zwei-Faktor-Clients vorgestellt: Fortitoken-200CD, Fortitoken-Mobile und FortiToken-300. Letzterer ist ein USB-Smartcard-Token für die Verwaltung und Speicherung von PKI-Zertifikaten und die dazugehörigen privaten Schlüssel. Alle Token arbeiten sowohl in Verbindung mit Fortigate- als auch Fortiauthenticator-Plattformen. Fortiauthenticator unterstützt Fortitokens im gesamten Unternehmen, indem es die Authentifizierung auch mit Geräten von Drittanbietern ermöglicht.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .