Frauen-Power Kongress auf der Hannover Messe digital

Heuer ist alles digital, auch die renommierte Hannover Messe am 14. und 15. Juli - und die Teilnahme ist kostenlos. Dabei steht auch das Thema Frauen in der ICT-Branche im Mittelpunkt. Am 14. Juli läuft der virtuelle Fachkongress WomenPower im Rahmen der Hannover Messe Digital Days. [...]

WomenPower - die Hannover Messe digital setzt am 14. Juli einen Frauenschwerpunkt. Die Teilnahme ist kostenlos. (c) Hannover Messe

Die Eröffnungsreden halten Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, sowie Dorothee Bär, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung. Im Anschluss spricht Carla Reemtsma, Aktivistin und Sprecherin der Initiative Fridays for Future, gemeinsam mit Philip Nuyken vom Bundesverband der Deutschen Industrie über Wege aus der Krise, unter dem Motto: Wirtschaftswachstum versus Klimawandel?

Cawa Younosi, Personalchef und Mitglied der Geschäftsführung, SAP Deutschland, zeigt in seinem Beitrag auf, was SAP auf dem Weg zur chancengleichen Unternehmenskultur gelernt hat. Danach stehen Agnes Heftberger, Mitglied der Geschäftsführung, IBM Deutschland, und Elke Lücke, Leiterin Personalentwicklung und Talentstrategie bei Porsche, im Dialog und berichten über ihre Herausforderungen und Erfahrungen der vergangenen Wochen.

Es folgen weitere Talkrunden zu Themen wie Reputationsmanagement, Remote Work and Leadership, und es wird der deutsche Mittelstand unter die Lupe genommen, unter anderem durch Mitwirken von Christian Berg, Geschäftsführer bei der AllBright Stiftung. Zu den Highlights zählt auch die Diskussion „Führen Frauen in der (Corona-) Krise besser?“ mit Anahita Thoms, Partnerin bei Baker McKenzie, Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr bei der Deutschen Bahn AG, und Dr. Daniel Dettling, CEO, Institut für Zukunftspolitik.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Ehrung der Engineer Powerwoman 2020. Der mit 5 000 Euro dotierte Preis wird in einer virtuellen Session an die Preisträgerin verliehen. Nominiert sind heuer folgende drei Frauen:

Sophie Borgne agiert als Senior Vice President für den Geschäftsbereich Digital Plant Business (Digitale Anlagen) bei Schneider Electric. Dort entwickelt sie zusammen mit ihren Teams Produkte und Systeme für die Fabrikautomation entwickelt, ebenso hybride und diskrete Lösungen mit Schwerpunkten in den Bereichen Digitalisierung und IoT.

Dr. Katharina Helten verantwortet die Vorentwicklung der mechanischen Module in der Business Unit Electrification Technology bei Vitesco Technologies, der Antriebssparte von Continental. Mit ihrer Abteilung entwickelt sie Schlüsselkomponenten wie den Elektromotor für zukünftige elektrifizierte Antriebseinheiten.

Claudia Kessler ist Unternehmerin und Visionärin. Sie ist Ingenieurin für Luft- und Raumfahrt, mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der internationalen Raumfahrt. Nach langer Zeit als CEO einer Raumfahrtpersonalfirma, hat sie sich mit der Astronautin GmbH die eigene Firma geschaffen. Im Jahr 2016 startete Claudia Kessler die Initiative „Erste deutsche Astronautin“, sie gründete auch das Netzwerk „Women in Aerospace Europe“, dass die internationale Karriere weiblicher Fach- und Führungskräfte fördert.

Das vollständige Programm steht online hier zur Verfügung: https://hannovermesse.digital Die Registrierung bzw. Teilnahme ist kostenlos.


Mehr Artikel

News

US-Forscher machen PET-Flaschen zu Akkus

Materialforscher der University of California am Standort Riverside nutzen ausgediente Getränkeflaschen und andere Produkte aus Polyethylenterephthalat (PET) zur Speicherung elektrischer Energie. Die Wissenschaftler haben hierzu PET-Schnipsel in einer Flüssigkeit aufgelöst. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*