FRITZ!Box 4020: AVMs Einstieg in den WLAN-Router-Markt

Liebling, ich habe die FRITZ!Box geschrumpft: Die FRITZ!Box 4020 ist deutlich kleiner, bietet dafür aber auch keine DECT- und Modem-Funktion. Auch der Preis ist kleiner. [...]

AVM FRITZ!Box 4020 und 7490 im Vergleich: So klein
AVM FRITZ!Box 4020 und 7490 im Vergleich: So klein

AVM ist bekannt für seine All-in-one-Modems für DSL oder Kabel, die neben dem Modem auch einen integrierten WLAN-Router bieten. Nun steigt das Berliner Unternehmen mit der http://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-4020/ - external-link>FRITZ!Box 4020 gegen Netgear, TP-Link & Co. in den Ring und bietet ein reines WLAN-Modem mit fast allen Vorzügen seiner komfortablen FRITZ!OS-Firmware. Es ist dadurch leicht am bestehenden Internet-Modem einsetzbar, beispielsweise wenn der Internet-Anbieter keine alternative Hardware als Zugangsgerät erlaubt. Ein weiterer Vorteil der neuen FRITZ!Box 4020 ist ihrer Größe: Sie ist deutlich kompakter als ihre „großen Schwestern“.

Die FRITZ!Box 4020 ist mit einem WAN-Port (Fast Ethernet) und vier LAN-Anschlüssen (ebenfalls Fast-Ethernet, auf Gigabit-Ethernet muss man verzichten) sowie einer NAS-Funktion ausgestattet. Mit 450 MBit/s im 2,4-GHz-Frequenzband bietet sie schnelles WLAN N (3 x 3 MIMO) mit WPS, funkt jedoch nicht im 5-GHz-Band. Sie verfügt zudem über einen USB-2.0-Port und unterstützt UMTS-, HSPA- und LTE-/4G-Surf-Sticks für einen optionalen Internetzugang über das Mobilfunknetz, auch als Fall-Back. Fünf Jahre Garantie sind ebenfalls keine Selbstverständlichkeit in diesem Marktsegment.

Die Firmware FRITZ!OS bietet unter anderem einen WLAN-Gastzugang, Kindersicherung oder VPN. Die kostenlosen FRITZ!Apps bieten darüber hinaus weitere Möglichkeiten für die FRITZ!Box. Auf DECT-Funktionen muss man ebenfalls verzichten, eine IP-Telefonie-Anlage ist aber an Bord.

Die FRITZ!Box 4020 ist ab sofort um 59 Euro im Handel erhältlich. Wie ein AVM-Sprecher gegenüber Computerwelt.at bestätigt hat auch in Österreich. Erstmals wurde der Marktstart demzufolge gleichzeitig in Österreich und Deutschland kommuniziert. Die Händler-seitige Nachfrage soll AVM zufolge auch in Österreich groß sein, das Gerät sollte also bald bei allen größeren Elektronik-Märkten zu finden sein – sofern es nicht bereits im Regal steht. (rnf)

Werbung

Mehr Artikel

Exponentiell wachsende Kundendaten verändern den Markt für CRM. (c) Pexels
News

Studie: Starre Prozesse in Unternehmen behindern Umsetzung moderner CRM-Strategien

Die Mehrheit der Unternehmen hat mit dem Neuaufbau von CRM-Lösungen bereits begonnen, jedoch behindern noch oft starre und wenig durchgängige Prozesse eine schnelle Umsetzung. Zu diesem Ergebnis kommt PAC Deutschland, die im Auftrag von maihiro den Status quo und künftige Entwicklungen beim Thema Customer Experience Management in deutschen und österreichischen Unternehmen analysiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .