FRITZ!Box 6890 LTE für schnelles Internet über LTE oder DSL

Das neue Spitzenmodell FRITZ!Box 6890 LTE für Mobilfunk soll bis zu 300 Mbit/s über Mobilfunk oder DSL bieten. [...]

Die neue FRITZ!Box 6890 LTE sorgt für schnelles Internet per Mobilfunk oder DSL mit Datenraten von bis zu 300 MBit/s. (c) ra2studion - Fotolia
Die neue FRITZ!Box 6890 LTE sorgt für schnelles Internet per Mobilfunk oder DSL mit Datenraten von bis zu 300 MBit/s. (c) ra2studion - Fotolia

Die neue FRITZ!Box 6890 LTE sorgt Herstellerangaben zufolge für schnelles Internet per Mobilfunk oder DSL mit Datenraten von bis zu 300 MBit/s. Das neue Modell funkt in fünf LTE- sowie zwei UMTS-Frequenzen und unterstützt Roaming für das Surfen in allen Mobilfunknetzen. Das Gerät verfügt über eine gute Ausstattung für die Heimvernetzung: Schnelles WLAN auf beiden Frequenzen mit Multi-User-MIMO-Technologie (4×4 Dualband WLAN AC+N mit 1.733 MBit/s bei 5 GHz und 800 MBit/s bei 2,4 GHz), vier Gigabit-LAN-Ports, ein USB-Anschluss für Speichermedien sowie eine DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen. Über den internen ISDN-S₀-Bus können vorhandene TK-Anlagen angebunden werden. Die AVM-Lösung ist statt über Mobilfunk wahlweise auch am Festnetzanschluss einsetzbar: entweder direkt am DSL-Anschluss oder über den WAN-Port an Kabel- oder Glasfasermodems. Dank der Fallback-Funktion der FRITZ!Box 6890 LTE von DSL auf Mobilfunk erhalten Anwender mit besonders hohen Ansprüchen an die Internetverfügbarkeit zusätzliche Sicherheit. Der Router erkennt auch, wenn die DSL-Verbindung wieder stabil ist und schaltet die Internetverbindung dann automatisch zurück auf DSL. Sowohl über LTE (CAT6) als auch über DSL (von ADSL bis VDSL2 mit Supervectoring 35b) können Downloadraten von bis zu 300 MBit/s erreicht werden. Telefonie wird für alle Zugangsarten IP-basiert (SIP-Standard) unterstützt. Außerdem kann das Gerät auch an ISDN- sowie an analogen Festnetzanschlüssen genutzt werden. Das FRITZ!OS bietet viele Komfortfunktionen wie Firewall, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! oder Kindersicherung.

Dualband WLAN, USB 3.0-Anschluss, integrierte TK-Anlage

Die FRITZ!Box 6890 LTE ist für Anwendungen wie IPTV, Video-on-Demand oder Mediastreaming geeignet. Das integrierte Mobilfunkmodem (LTE/UMTS/HSPA+) oder das alternativ nutzbare integrierte VDSL2/ADSL2+-Modem inkl. Supervectoring 35b sorgen für schnelles Internet. Vier Gigabit-LAN-Anschlüsse, WAN-Port und Highspeed WLAN ermöglichen einen schnellen Datenaustausch im Netzwerk. Im WLAN tauscht die FRITZ!Box 6890 LTE im Gigabit-Tempo Daten aus: Mit 4×4 Multi-User MIMO werden Geschwindigkeiten von 1.733 MBit/s allein auf dem 5-GHz-Frequenzband erreicht. Auf dem 2,4-GHz-Band kommen noch einmal bis zu 800 MBit/s hinzu. Über insgesamt acht interne Antennen versorgt die FRITZ!Box 6890 LTE alle WLAN-Geräte bestens mit Daten. Der Anschluss an das Internet kann über alle gängigen Mobilfunk- oder DSL-Anschlüsse erfolgen. Mit einem USB 3.0-Anschluss und der erweiterten NAS-Funktionalität mit Medienserver und Online-Speicher-Integration erschließt das Gerät neue Anwendungsmöglichkeiten im Netzwerk. Damit sind Inhalte von USB- und Online-Speicher auch bei ausgeschaltetem PC im gesamten Netzwerk verfügbar. Die Lösung ist die erste FRITZ!Box für Mobilfunk, die auch über einen internen ISDN S₀- Anschluss verfügt. Über diesen können bis zu 8 ISDN-Geräte direkt angebunden werden. Die komfortabel integrierte TK-Anlage bindet ebenfalls IP-Telefone per WLAN/LAN und das SIP-Protokoll an. Ebenso lassen sich analoge Telefone, Faxgeräte oder Türsprechanlagen an der neuen FRITZ!Box anschließen.

Werbung

Mehr Artikel

Die Durchdringung von Advanced Analytics wird in den nächsten Jahren rasant zunehmen. (c) pixabay
Kommentar

Advanced Analytics – wer ohne Strategie startet, wird nicht zum Ziel kommen

Advanced Analytics ist eine Schlüsseltechnologie der Digitalisierung und bietet Unternehmen ein großes Innovationspotenzial. Allein im Bereich Machine Learning wurden in den USA 2016 Investitionen zwischen acht und 12 Milliarden US-Dollar getätigt. Dies liegt nicht zuletzt an Fortschritten in der Algorithmik, der Verfügbarkeit von Daten und bei den Rechenleistungen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.