Fujitsu: Prozessorientierte Analytik für SAP-Anwender

Die SAP-Spezialisten von Fujitsu stärken ihre Kompetenz bei prozessorientierter Analytik durch eine Kooperation mit der ProcessAnalytics Factory. [...]

(c) Fujitsu

Um Geschäftsprozesse kontinuierlich zu verbessern, müssen Schwachstellen mit Hilfe von fachlich fundierten Prozessanalysen erkannt werden. Die Software SAP Operational Process Intelligence powered by SAP HANA dient dabei als Werkzeug, um die erforderlichen Informationen zutage zu bringen.http://www.fujitsu.com/at/ - external-link>Fujitsubietet umfangreiche Beratungsleistungen und Unterstützung, um das Prozesswissen aus operativen Daten zu gewinnen.

Um die Leistungsfähigkeit bei Prozessanalysen zu erhöhen, verkündet Fujitsu jetzt eine Kooperation mit der ProcessAnalytics Factory. Im Rahmen dieser Partnerschaft bringt Fujitsu sein umfassendes Expertenwissen zu Analytics und In-Memory Computing ein. In Verbindung mit dem Verständnis der ProcessAnalytics Factory in der Analyse und Diagnose von Auffälligkeiten, Ineffizienzen und Risiken in Geschäftsprozessen innerhalb von SAP-Systemen, entsteht so eine leistungsfähige Verbindung, von der Kunden deutlich profitieren können.

Die hohe Effektivität der ProcessAnalytics Factory in Mustererkennungs- und Prognoseverfahren wird unterstützt durch Process Mining, eine an der Universität Eindhoven erforschte Grundlagentechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen. Auf der Basis von Daten der SAP-Systeme werden die tatsächlichen Ist-Prozesse mit einem bildgebenden Verfahren vollständig rekonstruiert und visualisiert. Die diagnostische Qualität der Prozessbilder beschleunigt und erleichtert das Erkennen von Risiken sowie unproduktiven Geschäftsprozessen.

Die Kundenvorteile liegen in der effektiven Nutzung bestehender, im SAP-System gespeicherten operativen Prozessdaten sowie der faktenbasierten Grundlage für die Prozessanalyse und -diagnose. Außerdem bestehen Zeit- und Kostenvorteile im Vergleich zur klassischen Prozessaufnahme. Die Ermittlung des Ist-Zustandes im Rahmen einer Vollerhebung sowie reduzierter Zeit- und Beratungsaufwand bei der Implementierung von Process Monitoring bietet sich ebenso an, wie der Return on „Operational Process Intelligence“-Investitionen.

Fujitsu ist in diesem Jahrhttp://www.fujitsu.com/de/cebit - external-link>auf der CeBIT als Partner auf dem SAP-Stand in Halle 4 vertreten. Dort präsentiert Fujitsu ein Komplettportfolio rund um SAP-Lösungen. Dazu zählen unter anderem Infrastrukturlösungen, Services, Einführungspakete, Test- und Einsatzszenarien sowie Live-Demos, auch zur prozessorientierten Analytik. (pi)

Werbung


Mehr Artikel

Proofpoint hat den Proofpoint Targeted Attack Protection Index (TAP) vorgestellt. (c) pixabay
News

Proofpoint führt Index zur Bewertung gefährdeter Mitarbeiter durch Cyberangriffe ein

Proofpoint hat den Proofpoint Targeted Attack Protection Index (TAP) vorgestellt mit dem IT-Security-Teams in den Unternehmen die aktuelle Gefährdung einzelner Personen im Unternehmen einschätzen können. Der Hintergrund ist die Strategie der Cyberkriminellen, nicht die technische Infrastruktur direkt anzugreifen, sondern über Mitarbeiter Zugang zu Systemen im Unternehmen zu erlangen. […]

(c) MariaDB
Whitepaper

Open-Source-Datenbanken für Unternehmen: MariaDB vs. Oracle MySQL vs. EnterpriseDB

In diesem Whitepaper vergleichen wir die Datenbanken von MariaDB, Oracle und EnterpriseDB: MariaDB TX, MySQL Enterprise Edition und EnterpriseDB Postgres Platform. Zunächst vergleichen wir di Geschäftsmodelle und Lizenzen und gehen dann genauer auf die folgenden Datenbankfunktionen ein: Notfallwiederherstellung, Hochverfügbarkeit, Sicherheit, Firewall, Leistung und Skalierbarkeit, Entwicklung, Oracle-Kompatibilität […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .