G+D Mobile Security sichert IoT für Lufthansa Industry Solutions mit eSIM und Blockchain

Der IT-Dienstleister Lufthansa Industry Solutions hat eine neuartige Lösung zur zuverlässigen Nachverfolgung von Transportschäden realisiert. Sie nutzt eine einzigartige Kombination aus eSIM- und Blockchain-Technologie von G+D Mobile Security. [...]

Holger Schlueter, Associate Director IoT von Lufthansa Industry Solutions
Holger Schlueter, Associate Director IoT von Lufthansa Industry Solutions (c) Lufthansa Industry Solutions

Mit dem Damage Detection Sensor, der auf der Lösung SIGNiT von G+D Mobile Security aufbaut, bietet Lufthansa Industry Solutions ein innovatives Detection-as-a-Service (DaaS)-Angebot an, mit dem Unternehmen die Möglichkeit erhalten, mit Hilfe von IoT-Daten exakt nachvollziehen zu können, wo genau auf dem Transportweg Güter beschädigt worden sind. Das ermöglicht es ihnen, ihre Logistikketten zu optimieren und ähnliche Beschädigungen für die Zukunft zu verhindern. Die Lösung wird auf der 5G CMM Expo, die vom 8. bis 10. Oktober in Hannover stattfindet, erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Dank SIGNiT von G+D Mobile Security kann die Lösung von Lufthansa Industry Solutions hundertprozentig vertrauenswürdige IoT-Daten sicherstellen. SIGNiT kombiniert die SIM-Umgebungen und sicheren Betriebssysteme von G+D Mobile Security mit der innovativen Blockchain–Technologie des Kölner Start-ups Ubirch. Das junge Unternehmen hat ein vertrauenswürdiges Protokoll entwickelt, das garantiert, dass Daten von IoT-Sensoren nach ihrer Erzeugung nicht gefälscht werden können. Die Datenpakete der Sensoren werden mit harter Kryptografie so versiegelt, dass es technisch unmöglich wird, sie zu manipulieren, sobald sie in der Blockchain gespeichert sind. Diese Anwendungsform der Blockchain auf einer SIM ist einzigartig und in dieser Kombination die Erste ihrer Art.

„SIGNiT ermögliche es, Prozesse in einem dezentralisierten Ecosystem unkompliziert zu digitalisieren, wodurch die von Lufthansa Industry Solution eingesetzten Damage-Detection-Sensoren exakt identifizieren können, wo auf dem Transportweg eine Beschädigung stattgefunden habe, ist Holger Schlueter, Associate Director IoT von Lufthansa Industry Solutions, von der Lösung hocherfreut. Schlueters Anspruch ist es, „damit signifikante ROI-Verbesserungen von 70 Prozent zu erreichen.“

Zentrale Herausforderung der Digitalisierung

Mit seinem Produkt SIGNiT adressiert G+D Mobile Security eine der zentralen Herausforderungen der Digitalisierung, nämlich die Abhängigkeit IoT-basierter Geschäftsmodelle von der Integrität ihrer Datenströme. SIGNiT bietet einen effizienten, skalierbaren und kosteneffektiven Weg zu hundertprozentig vertrauenswürdigen IoT-Daten und öffnet damit die Tore zu vielen neuen IoT-Geschäftsmodellen.

Hersteller von IoT-fähigen Geräten, seien es Industrie-Maschinen oder Geräte für Konsumenten, können vernetzte Industrie-4.0- und 5G–Anwendungen unkompliziert schützen. Versicherer haben die Möglichkeit, Szenarien zu realisieren, bei denen IoT-Daten vollautomatische Auszahlungen auslösen. In Kombination mit dem neuen 5G–Standard hat SIGNiT das Potenzial, zum Gamechanger für die vernetzte Industrie und alle Arten von Geschäftsmodellen zu werden, die auf vertrauenswürdige IoT-Daten angewiesen sind.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .