Gerd Ingo Janitschek neuer Geschäftsführer von docu tools

Mit Jänner 2019 zeichnet Gerd Ingo Janitschek (52) als weiterer Geschäftsführer der docu tools GmbH verantwortlich. Fokus seiner Tätigkeit wird - neben den klassischen Geschäftsführeragenden - vor allem die Expansion und Weiterentwicklung des Unternehmens sein. [...]

Gerd Ingo Janitschek (c) docu tools GmbH
Gerd Ingo Janitschek (c) docu tools GmbH

Die beiden Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, Matthias Rant und Gerhard Schuster, werden sich ab Februar 2019 schrittweise aus dem operativen Management zurückziehen, docu tools als aktive Gesellschafter jedoch auch zukünftig unterstützen.
Flankiert wird Gerd Ingo Janitschek von Anita Körbler, Head of Business Development & Sales Management, seit Dezember 2018 Prokuristin. Janitschek leitet insgesamt ein 30-köpfiges Experten Team.

Matthias Rant: „Gerd Ingo Janitschek ist ein langjähriger Wegbegleiter von uns. Seine Kompetenz und sein Fachwissen zeichnen ihn aus. Er ist der richtige Mann, um docu tools weiter zu entwickeln und für die Zukunft zu rüsten!“

Gerd Ingo Janitschek hat Abschlüsse an der TU Graz in den Bereichen Maschinenbau, Produktionstechnik und Wirtschaftsingenieur (DDipl.Ing.) und ist seither in leitenden Positionen im Softwaresektor tätig; darunter namhafte Unternehmen wie willhaben internet service GmbH (Geschäftsführer), Wolfgang Denzel AG (CIO) oder ATOSS Software GmbH. Seit 2010 ist er Initiator und Koordinator der „Family of Power of Family SCE mbH“, eine Europäische Genossenschaft, die mehr als 30 E-Car-Sharing Fahrzeuge in Österreich betreibt. Seit 2013 ist Janitschek dort Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Werbung


Mehr Artikel

Laut einer Studie von Accountemps würden aber nur 52 Prozent der Ex-Angestellten zurückkehren. (c) pixabay
News

Chefs wollen ehemalige Mitarbeiter zurück

94 Prozent der Arbeitgeber würden Ex-Angestellte zurücknehmen, wie eine aktuelle Erhebung von Accountemps, einem Tochterunternehmen des US-Personaldienstleisters Robert Half zeigt. In den meisten Fällen haben die Mitarbeiter das Unternehmen kürzlich in gegenseitigem Einvernehmen verlassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .