Gerüchte um erstes Apple Geschäft in Wiener Kärntner Straße

Nach Angaben der Tageszeitung Der Standard dürfte Apple die Eröffnung des ersten Ladengeschäfts in Österreich planen. [...]

Bald auch in Wien? In Deutschland sind Apple-Geschäfte (im Bild München) ein gewohntes Bild. (c) Apple
Bald auch in Wien? In Deutschland sind Apple-Geschäfte (im Bild München) ein gewohntes Bild.

Nachdem Apple in New York gerade das zehnte Geschäft eröffnet hat und das Unternehmen auch in Deutschland und der Schweiz etliche Läden betreibt, dürfte nach Angaben der Tageszeitung Der Standard jetzt auch der Einstieg des Computer- und iPhone-Herstellers in Österreich bevorstehen. Gemäß der Apple-Strategie für ihre Läden immer die besten Adressen einer Stadt zu wählen, sei für Wien, so Der Standard, die Kärntner Straße in der Innenstadt die kolportierte Adresse und zwar dort, wo die Textilkette Esprit bisher ihren Flagshipstore betrieb. 
Ob Apple selbst den Laden betreiben werde oder einem autorisierten Händler sei angeblich noch nicht entschieden. Der größte Apple-Händler in Österreich ist das Unternehmen Haai von Zeljko Drmic, der vor zwei Jahren die insolvente Apple-Kette McShark übernahm und sanierte.
Übrigens: Die Apple-Retail-Chefin Angela Ahrendts hat das „Store“ in Apple Store gestrichen. Ab sofort werden die Läden nach dem Namen der Straße, in der sie sich befinden, benannt. Für Wien wäre das wohl „Apple Kärntner Straße“.

Werbung


Mehr Artikel

Laut einer Studie von Accountemps würden aber nur 52 Prozent der Ex-Angestellten zurückkehren. (c) pixabay
News

Chefs wollen ehemalige Mitarbeiter zurück

94 Prozent der Arbeitgeber würden Ex-Angestellte zurücknehmen, wie eine aktuelle Erhebung von Accountemps, einem Tochterunternehmen des US-Personaldienstleisters Robert Half zeigt. In den meisten Fällen haben die Mitarbeiter das Unternehmen kürzlich in gegenseitigem Einvernehmen verlassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .