Google Maps: WLAN-Modus und SD-Speicheroption

Googles Kartenservice Maps bekommt dank umfassendem Update für Android eine WLAN-Funktion verpasst. [...]

Zudem sollen User, die besonders auf ihre mobile Datennutzung achten müssen, Offline-Karten auf einer externen Speicherkarte ablegen können – und so den oft intern begrenzten Speicherplatz schonen. In seinem Blog hat der Suchmaschinenriese die Neuerungen nun offiziell vorgestellt.

Nützliches Feature für den Urlaub

Laut Google können Nutzer nach dem Update einen Modus aktivieren, der nur noch neue Daten und Kartenmaterial online bezieht, wenn sich das Android-Empfangsgerät in einem WLAN-Netzwerk befindet. Das soll die Datennutzung über Mobilfunknetze eindämmen. Sollte einmal keine Verbindung zu einem Netzwerk bestehen, verlässt sich die Maps-App auf Offline-Karten. Eine Gratis-Nutzung im Ausland wird somit möglich, ohne Daten teuer herunterladen zu müssen.

Es ist nicht lange her, dass Google seiner Maps-Android-App ein umfangreiches Update verpasst hat. So bekam beispielsweise das Design der Karten einen neuen Anstrich. Auch gibt es mit den „Areas of Interest“ nun neu eingezeichnete Bereiche, in denen Google Gegenden mit einer hohen Dichte von Restaurants oder Einkaufsmöglichkeiten ausmacht.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.