Google Nexus 5 offiziell präsentiert

LG und Google machen wieder gemeinsame Sache: Auch das neue Nexus 5 läuft in den Werken von LG vom Band. Mit an Bord: die neueste Android-Version, Spitzname "KitKat". [...]

Google Nexus 5 (c) LG
Google Nexus 5

Das http://www.google.de/nexus/5/ - external-link>Google Nexus 5 ist mit seinen Maßen von 137.84 x 69.17 x 8.59 mm bei einem Gewicht von 130 Gramm Googles bisher dünnstes und schnellstes Smartphone. Dazu kommen ein 5 Zoll Full-HD (1920 x 1080 Pixel) IPS-Display, je nach Ausstattungsvariante 16 oder 32 GB Speicher, 2 GB RAM, eine 8-MP-Kamera mit optischem Bildstabilisator und HDR+-Funktion, eine 1,3-MP-Frontkamera, Dual-Band-WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 LE, NFC und ein Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor mit 2.26 GHz. Der fest eingebaute Li-Polymer-Akku liefert 2.300 mAh und kann auch drahtlos geladen werden. LTE ist ebenfalls an Bord. Allerdings sind für die USA vorgesehene Geräte nicht mit den hiesigen Frequenzen nutzbar und umgekehrt.

Das Display wurde darüber hinaus mit erweiterter In-Cell-Touch-Technologie ausgestattet, die eine schnellere Touch-Erkennung ermöglichen soll.

ANDROID 4.4 AN BORD
Android 4.4 wurde zeitgleich präsentiert und bringt wieder einige neue Spielereien: Die neue Wählfunktion schlägt dem Nutzer automatisch die Personen vor, die er am liebsten anruft, während die Caller ID von Google eine eingehende Rufnummer dem passenden Unternehmen zuordnen soll, selbst wenn diese nicht in der Kontaktliste gespeichert ist. Benutzer können SMS-Nachrichten direkt von Hangouts versenden und empfangen, während Hangouts für Android jetzt das Teilen von Standorten unterstützt. Die alte SMS-Applikation finden sich auf dem Gerät nicht mehr.

Das Google Nexus 5 initiiert die Sprachsuche mit dem Kommando „Ok, Google“ ohne weiteres Zutun, das Mikrofon hört also ständig mit.  

Das Nexus 5 ist den ANgaben zufolge in schwarz oder weiss und ohne Vertrag auf Google Play in den Vereinigten Staaten, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Grossbritannien, Australien, Korea und Japan erhältlich. Die „Offline-Verfügbarkeit“ im normalen Handel in Europa, Mittel- /Südamerika, Asien, GUS und dem Nahen Osten wird mit Mitte November angegeben.

Die Preisgestaltung ist für ein Smartphone dieser Kategorie sehr attraktiv: Das Google Nexus 5 wird im deutschen Play Store in der 16-GB-Variante mit 349 Euro gelistet. Die 32-GB-Version kostet 399 Euro. Wie die Preise aussehen, wenn das Smartphone bei den Händlern angelangt ist, lässt sich noch nicht sagen – es könnten aber ein paar Euros draufgeschlagen werden. (rnf)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/google-nexus-5-offiziell-prasentiert/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*