Großteil der Österreicher ist mit Internet-Zugang zufrieden

Der überwiegende Teil der österreichischen Bevölkerung, 88 Prozent, ist mit der Bandbreite des Internet-Anschlusses sehr zufrieden oder zufrieden, so das Ergebnis einer heute präsentierten RTR-Studie. [...]

Die Zufriedenheit mit dem Internet-Zugang ist in Haushalten laut neuester RTR Studie hoch. (c) Grafik RTR

„Wie und wofür nutzen Österreicherinnen und Österreicher das Internet und wie zufrieden sind sie dem angebotenen Leistungen?“, dazu hat die Rundfunk- und Telekom-Regulierungsbehörde RTR heute eine Studie zum Internet-Nutzungsverhalten veröffentlicht.

Festnetz-Internet ist sowohl bei österreichischen Haushalten also auch bei österreichischen Unternehmen weiterhin der Favorit. Zwei Drittel (66 Prozent) der Haushalte und fast drei Viertel (74 Prozent) der Unternehmen nutzen ausschließlich einen Festnetz-Internetzugang. „Mobiles Breitband legt jedoch eindeutig zu. 26 Prozent der Haushalte verwenden ausschließlich mobiles Breitband mittels Cube oder Stick, bei Unternehmen sind es immerhin 11 Prozent“, stellte Klaus Steinmaurer, Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Telekommunikation und Post (TKP), heute die Ergebnisse einer im ersten Halbjahr 2020 durchgeführten Befragung von Haushalten und Unternehmen vor. Außerhalb der Landeshauptstädte ist die Zufriedenheit allerdings geringer. Hier wird auch vermehrt auf mobiles Internet gesetzt.

Spannend ist allerdings auch der Befragungszeitraum: Rund 2.500 Haushalten wurden vor dem Lockdown von Jänner bis März befragt, während rund 1.100 Unternehmen vor und im Lockdown befragt wurden.

Nicht überraschend ist das folgende Ergebnis: Bandbreiten-intensive Dienste werden von den jüngeren Österreicherinnen und Österreichern am häufigsten genutzt. Bei den Kategorien Download größerer Datenmengen, Cloud-Dienste, Online Games, Streaming und Internettelefonie liegen die 29-Jährigen unangefochten auf Platz eins: Die Altersgruppe zwischen 30 und 49 Jahren führt die Kategorien Teleworking und Online Shopping an. E-Mails, Internet-Recherchen, Surfen und Online-Banking werden von allen Altersgruppen ähnlich häufig genutzt – der Prozentsatz liegt insgesamt bei rund 90 Prozent. „Daraus sehen wir, wie wichtig ein rascher, flächendeckender 5G-Ausbau ist. Nur 5G kann die Anforderungen wie Latenz und Bandbreite erfüllen, die heute bei den Digital Natives gefordert werden“, sagte Steinmaurer.

Die nachfrageseitige Erhebung 2020 „NASE“ (Nachfrageseitige Erhebung) ist auf der Website der RTR veröffentlicht.


Mehr Artikel

News

A1 bringt LG Wing 5G nach Österreich

Das LG Wing 5G ist das neueste Smartphone von LG und ein drastisch anderer Ansatz, um zusätzliche Bildschirmfläche zu schaffen. Anstatt wie Klappgeräte oder LGs ältere Handys mit zwei Bildschirmen aufzuklappen, schwenkt das LG Wing 5G seinen Bildschirm horizontal aus, um einen kleineren Bildschirm darunter zum Vorschein zu bringen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*