Hackathon für gute künstliche Intelligenz: TU Wien sucht Schülerinnen und Schüler

Das Vienna Center for Logic and Algorithms an der TU Wien möchte Schülerinnen und Schüler zwischen 5. und 9. Schulstufe zu einer Aktivität im Rahmen der EU Code Week einladen: dem Hackathon für gute künstlichen Intelligenz. [...]

Der Hackathon ist Teil des vom VCLA initiierten Projekts Algorithmen Denken Anders (ADA), das eine kreative Auseinandersetzung mit informatischem Denken fördern will. (c) Monkey Business - stock.adobe.com

Der Hackathon für gute KI ist ein Online- oder virtueller Hackathon. Das Vienna Center for Logic and Algorithms (VCLA) an der TU Wien ist auf der Suche nach Teilnehmerinnen und Teilnehmern zwischen dem 5. und 9. Schulstufe zur Lösung von drei Nachhaltigkeitsherausforderungen in der Programmiersprache Scratch.

Der Hackathon wird von 5. bis 20. Oktober 2019 dauern. Das Format der Programmieraufgabe wird am 5. Oktober 2019 veröffentlicht. Die besten Teams können Geldpreise in Höhe von 2000 EUR im Gesamtfonds gewinnen. Die drei Hackathon-Herausforderung sind Transport, Einkauf und Abfall.

Die Aktivität ist Teil des vom VCLA initiierten Projekts Algorithmen Denken Anders (ADA), das eine kreative Auseinandersetzung mit informatischem Denken fördern will. Dazu soll in den nächsten Monaten die international viel gelobte Lehrmittelsammlung CS Unplugged zur Gänze auf Deutsch veröffentlicht werden.

Mit dem Tagebuch der Informatikerin soll zudem das gängige Bild, wonach Informatik eine Männerdomäne sei, entzerrt und Mädchen die Möglichkeit geboten werden, weibliche Vorbilder persönlich kennenzulernen. Namensgeberin des Projekts ADA ist die britische Mathematikerin Ada Lovelace (1815 bis 1852), die rein durch informatisches Denken Geschichte als erste Programmiererin schrieb. Das Projekt ist gefördert durch die Wirtschaftsagentur Wien und BMVIT.

Anmeldung und weitere Informationen finden Interessierte unter https://www.ada.wien/index.php/hackathon-fur-good-ai/hackathon-fur-gute-ki/. Bei Ruckfragen wenden Sie sich an Mihaela Rozman, MA, Vienna Center for Logic and Algorithms, Technische Universität Wien – TU Wien, Favoritenstraße 9-11, 1040 Wien. Telefon: +43 1 58801 184806. E-Mail: mihaela.rozman@tuwien.ac.at.


Mehr Artikel

BitkomPräsident Achim Berg
Kommentar

Zwei Jahre DSGVO: Bitkom zieht durchwachsene Bilanz

Seit knapp zwei Jahren gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Unternehmen und Organisation haben dadurch u.a. erweiterte Informationspflichten, müssen Verarbeitungsverzeichnisse für Personendaten erstellen sowie Datenschutz schon in Produktionsprozessen berücksichtigen. Ein Kommentar von Bitkom-Präsident Achim Berg. […]

Sven Langhoff, Experte für KI und Data Science bei adesso SE
Kommentar

Unternehmen brauchen neue KI-gestützte Prognosen

Die Stabilität langfristiger Vorhersagen ist dahin, denn die Auswirkungen der weltweiten Corona-Krise haben zu einer hohen Volatilität bei der Prognose von Trends und zu einer bedrohlichen Planungsunsicherheit für Unternehmen geführt. Es ist höchste Zeit, aktiv gegenzusteuern. Ein Kommentar von KI-Experte Sven Langhoff. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .