Handy-Trojaner klaut Bankdaten und blockiert Calls

Der aggressive Smartphone-Schädling "Android.Fakebank.B" hat offenbar sein Funktionsspektrum erweitert. [...]

(c) Rudolf Felser

So ist die Schadsoftware nicht nur in der Lage, User-Daten zum Online-Banking abzugreifen, sondern auch Telefon-Anrufe an Service-Hotlines von bestimmten Instituten in Russland und Südkorea zu unterbrechen. Stornierungsversuche von Opfern sollen so bereits im Keim erstickt werden, wie der Sicherheitsspezialist Symantec mitteilt.

Um möglichst viel Schaden anzurichten, geht die Anwendung äußerst gewieft vor. So hat der Trojaner zur Blockierung von Telefonanrufen eine Broadcast-Empfänger-Komponente im Android-System registriert. Weil innerhalb dieser Komponente wichtige Telefonnummern von bestimmten Banken gespeichert sind, wird der Anruf bei einem Treffer sofort unterbrochen.

Laut den Spezialisten von Symantec öffnet Android.Fakebank.B bei befallenen Android-Geräten für die ahnungslosen Nutzer unbemerkt eine Hintertür, um die für Bankgeschäfte erforderlichen Daten abzugreifen. Dabei ist die Gefahr durch die Schadsoftware bereits seit 2013 bekannt – das Jahr, in dem der Trojaner zum ersten Mal im App Store von Google auftauchte. (pte)

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.