Handyparken.at ab sofort barrierefrei

Das Lösen von Parkscheinen mit dem Handy mittels SMS und später mit dem Smartphone über die Handyparken-App gehört zu einer der beliebtesten Anwendungen der Österreicher. [...]

Seit Anfang September 2020 sind die Handyparken-App und die Website www.handyparken.at auch barrierefrei verfügbar. (c) Handyparken.at

Seit 2003 parken Nutzer in über 30 Städten, wie zum Beispiel Wien, Salzburg, Graz, St. Pölten oder Klagenfurt ohne sich um Papierparkscheine oder Parkautomaten kümmern zu müssen. Über 1.300.000 registrierte Nutzer lösen so über drei Millionen Parkscheine im Monat.

Seit Anfang September 2020 sind die Handyparken-App und die Website www.handyparken.at nun in neuem Look und letztere auch barrierefrei verfügbar. Handyparken bietet ebenso neue Funktionen: So ist es ab sofort möglich, sich mittels E-Mail-Adresse und Passwort in der App und auf der Website anzumelden, um einen Handyparken-Account so auf mehreren Geräten nutzen zu können. Von den Verbesserungen profitieren auch Dual-SIM Handy Nutzer. Bestehende Kunden können sich mittels Rufnummer und SMS-TAN authentifizieren. Die neue Handyparken-App ist seit Anfang September 2020 im Google Play Store und im App Store für iOS-Geräte kostenlos verfügbar.

Barrierefreiheit der Handyparken-Website

Die Umsetzung der Barrierefreiheit der Handyparken-Website erfolgte gemäß den Vorgaben des Gesetzes zur Bekämpfung von Diskriminierung (Wiener Antidiskriminierungsgesetz), LGBl. Nr. 35/2004, in der derzeit geltenden Fassung sowie der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2016 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen in der derzeit geltenden Fassung. A1 ist bemüht diese Vorgaben sowie die Web Content Accessibility Guidelines 2.1 nach Level AA bei jeglicher Weiterentwicklung einzuhalten.


Mehr Artikel

Es liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung, ihre IT-Teams mit entsprechenden Lösungen, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten auszustatten. (c) contrastwerkstatt - Fotolia
Kommentar

Wie Unternehmen auch nach der Krise die optimale Customer Experience erzielen

Der Druck auf IT-Abteilungen steigt: Sie sind weiterhin dafür verantwortlich, die reibungslose Funktionsfähigkeit von IT-Infrastrukturen und Anwendungen sowie IT-Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist nötig, um nicht nur der verstreuten Belegschaft eine zufriedenstellende Digital Experience zu bescheren, sondern auch, um den sich verändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*