Highlights der Samsung Developer Conference

Die Samsung Developer Conference findet vom 7.-8. November in San Francisco statt und bietet Einblick in die neuesten Entwicklungen in den Bereichen KI & IoT: Breite Auswahl an Sessions sowie Neuigkeiten zu Bixby, SmartThings und Gaming. [...]

Unter dem Motto „Where Now Meets Next“ veranstaltet Samsung mit ausgewählten Partnern eine breite Auswahl an Session. (c) Tommy Lau
Unter dem Motto „Where Now Meets Next“ veranstaltet Samsung mit ausgewählten Partnern eine breite Auswahl an Session. (c) Tommy Lau

Vom 7. bis 8. November findet in San Francisco die SDC18 statt und bietet Entwicklern und Partnern eine Plattform, um mit neuen Technologien von Samsung neue Geschäftsfelder zu erschließen. Unter dem Motto „Where Now Meets Next“ veranstaltet Samsung mit ausgewählten Partnern eine breite Auswahl an Sessions, die die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI) und Internet of Things (IoT, Internet der Dinge) thematisieren.

Durch informative Vorträge, Panels und Workshops erhalten Konferenzteilnehmer einen ersten Einblick in die neuesten Software Development Kits (SDKs), Entwicklungstools und Partnerschaften von Samsung. Darüber hinaus schafft die SDC18 einen Rahmen für Entwickler, sich persönlich mit Samsung Produktexperten und anderen Entwicklern aus der Branche auszutauschen. Hier sind einige der Sessions, die die SDC18 zum Highlight machen.

Bixby

Die SDC18 bietet eine Reihe an Sessions rund um Bixby, die KI-Plattform von Samsung. In verschiedenen Vorträgen, Panels und Workshops erfahren Konferenzteilnehmer wie sie mit Bixby ein umfassendes Nutzererlebnis für unterschiedliche Szenarien schaffen können.

  • „Bixby and the New Exponential Frontier of Intelligent Assistants“: Führende Köpfe aus dem internationalen Bixby-Team erläutern die Besonderheiten der Technologie, skizzieren ihre Vision für ein neues, offenes Bixby-Ökosystem für Entwickler und diskutieren, wie und warum man daran teilhaben sollte.
  • „Teaching Bixby Fundamentals: What You Need to Know“: Hier erfahren Teilnehmer, wie man die Entwicklertools von Bixby, wie das Bixby SDK und IDE nutzt, um Unternehmenslösungen mit Bixby zu entwickeln.
  • „Conquer the World with Bixby: Building for Multiple Languages and Locations“: Weltweit sind heute Millionen von Geräten im Umlauf, die von ebenso vielen Nutzern bedient werden. In dieser Session erfahren Teilnehmer wie Sie die Nutzerbasis einer Anwendung über verschiedene Geräte, Sprachgrenzen und Marktgrenzen hinweg erweitern und dabei bereits bestehende Codes immer wieder verwenden können.

SmartThings

Im vergangenen Jahr präsentierte Samsung auf der SDC SmartThings, eine neue Plattform zur Vernetzung und Steuerung von Smart Devices. In diesem Jahr wird das Unternehmen neue Updates vorstellen und zeigen, wie die Plattform in weitere Geräte implementiert werden kann. Dies sind die Highlight-Sessions rund um SmartThings:

  • SmartThings 101: New to SmartThings“. In dieser Sitzung werden die Möglichkeiten von API-Integrationen in SmartThings diskutiert. Zudem wird gezeigt, wie eine Anwendung mit der API schnell und einfach in SmartThings integriert werden kann.
  • „Streamlining IoT Systems: SmartThings Cloud-to-Cloud Device Integration.“ Die Session stellt einen neuen Developer Workspace zur SmartThings Integration von Geräten, die via Cloud vernetzt sind, vor. Der Workspace ist mit neuen APIs und Tools ausgestattet, die Entwicklungs– und Markteinführungsprozesse erleichtern. Geräte, die in SmartThings integriert sind, werden von Bixby, anderen Sprachassistenten und einem automatisierten Ökosystem gesteuert.
  • „What’s New in the SmartThings Platform?“ Das SmartThings Ökosystem ist seit dem Start im vergangenen Jahr enorm gewachsen. In dieser Session werden neue Funktionen der Plattform vorgestellt. Zudem wird über die Integration neuer Dienste und Geräte gesprochen.

Spotlight Session

In der Spotlight Session diskutieren hochkarätige Redner die aktuell spannendsten Entwicklungen in den Bereichen Gaming und KI. Samsung wird sich hier zur Gaming Strategie äußern – übergeordnete Themen wie KI, aber auch produktspezifische Zusammenhänge, etwa mit dem Samsung S Pen, werden hier thematisiert. Zu den Referenten gehören Sarah Bond, Head of Global Gaming Partnerships and Development bei Microsoft Xbox, Tim Sweeney, Gründer und CEO von Epic Games, dem Studio hinter dem Megahit „Fortnite“ sowie John Hanke, Gründer und CEO von Niantic Labs, dem Produzenten von Pokémon Go.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .