Hohe Auszeichnung für Informatik-Professor der TU Wien

Weltweiter Technologieverband IEEE ehrt TU-Wien-Professor Schahram Dustdar für seine Errungenschaften in der Internettechnologie. [...]

Neue Auszeichnung für Schahram Dustdar (c) Fakultät für Informatik
Neue Auszeichnung für Schahram Dustdar

Die Vorstandsmitglieder des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE), des weltweit größten Verbands für Technologieentwicklung, ernannten Schahram Dustdar, Professor an der Fakultät für Informatik der TU Wien, zum IEEE Fellow. Diese Auszeichnung, welche ANgaben der TU Wien zufolge weniger 0,1 Prozent der stimmberechtigten IEEE-Mitglieder tragen, erhielt Schahram Dustdar für seine Forschung im Bereich Elastic Computing für Cloud-Anwendungen (siehe auch „Elastic Computing: Rechenleistung passt sich Bedarf an“). Der Status eines IEEE Fellows wird seit über 50 Jahren für außergewöhnliche Leistungen in den Interessensgebieten des Verbands nach einer anspruchsvollen Evaluierung verliehen.

ZUKUNFT MIT IT-FORSCHUNG GESTALTEN

Schahram Dustdar ist Professor für Informatik mit einem Fokus auf Internet-Technologie und Leiter der Arbeitsgruppe Distributed Systems am Institut für Verteilte und Parallele Systeme. Sein Forschungsinteresse umfasst Elastic Computing, Internet of Things (IoT), Services/Cloud Computing, Complex-, Autonomic- und Adaptive Systems, sowie Context-Aware Computing.

Dustdars Forschungsleistung wurde durch viele renommierte Mitgliedschaften und Auszeichnungen geehrt. Er ist seit 2015 Mitglied der Academia Europaea. 2009 wurde ihm der ACM Distinguished Scientist Award und 2012 der IBM Faculty Award verliehen. Schahram Dustdar ist Associate Editor von Fachpublikationen wie IEEE Transactions on Services Computing, der ACM Transactions on the Web und der ACM Transactions on Internet Technology. Darüber hinaus ist der Mitglied der Redaktionsleitung bei IEEE Internet Computing und IEEE Computer, sowie Chefredakteur von Computing, eines wissenschaftlichen Journals des Springer-Verlags. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*