HTC RE Camera streamt live auf YouTube

Wie bereits bei der Präsentation der "Periskop-Kamera" Re versprochen, lässt sich das Gerät nun für Live-Streams auf die Video-Plattform YouTube nutzen. [...]

HTC RE Camera: Jetzt auch für Live-Streams. (c) HTC
HTC RE Camera: Jetzt auch für Live-Streams.

Im Rahmen der CES hat Smartphone-Hersteller HTC die Verfügbarkeit des http://www.computerwelt.at/news/hardware/smartphone-tablet/detail/artikel/106740-htc-lifestyle-kamera-und-nexus-tablet/ - external-link>bereits bei der Vostellung des Gerätes angekündigten YouTube Live-Streaming mit der neuen RE Camera bekannt gegeben. Nutzer müssen dazu die Kamera mit ihrem YouTube-Kanal verbinden. Um das neue Feature nutzen zu können, muss zudem das kostenlose Update der RE App im Google Play Store für Android-Geräte heruntergeladen werden. Für iOS soll das kostenlose Update später im 1. Quartal 2015 erhältlich sein.

Einmal verifiziert, soll die Übertragung der RE-Inhalte „ein Kinderspiel“ sein, verspricht HTC. Live-Material das geteilt werden soll, wird von der http://www.recamera.com/ - external-link>RE Camera auf das Smartphone übertragen, das dann über den eigenen YouTube-Kanal ausgestrahlt wird. Daraufhin kann eine Einladung mit Übertragungslink über SMS oder ein Social Network verschickt werden. Auch wenn die Eingeladenen nicht live zusehen können, bleibt der Link aktiv.

Livestreams können öffentlich übertragen werden, so dass jeder zusehen kann, der über den Link verfügt oder das Video auf YouTube entdeckt. Eine private Einstellung macht das Video nur für die Personen zugänglich, mit denen es geteilt werden soll. (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/htc-re-camera-streamt-live-auf-youtube/
RSS
Email
SOCIALICON
Werbung

Mehr Artikel

Die Sicherheits-Initiative muss bei den Führungskräften verankert sein und von diesen vorangebracht und auch vorgelebt werden. (c) philipimage - Fotolia
Knowhow

Durchgängige Sicherheitskultur muss Top-Management einschließen

Mitarbeiter stellen eine potenzielle Schwachstelle für die IT-Sicherheit dar. Eine sicherheitsorientierte Unternehmenskultur soll die Antwort darauf sein, vielfach bleibt sie aber auf halbem Weg stehen. Wie der Aufbau einer solchen Kultur gelingen kann, erläutert NTT Security (Germany), das auf Sicherheit spezialisierte Unternehmen und „Security Center of Excellence“ der NTT Group. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .