Huawei: Mate-30-Lineup vor Enthüllung geleaked

Morgen soll das neue Huawei Flaggschiff gelauncht werden. Produktbilder aller vier Smartphones aus der neuen Mate-30-Familie sind im Netz aufgetaucht. [...]

Das Mate 30 Pro verfügt über ein gebogenes Display. (c) evleaks / The Verge / Huawei

Huawei will am 19. September 2019 seine neue Mate-30-Produktfamilie vorstellen, die aufgrund von Handelsstreitigkeiten mit den USA ohne Google-Dienste und -Apps erscheinen soll. Nur wenige Tage vor der offiziellen Enthüllung hat Leaker evleaks heute über den Micro-Blogging-Dienst Twitter Produktfotos zu allen vier Smartphone-Modellen veröffentlicht. evleaks alias Evan Blass hat sich bereits in der Vergangenheit als zuverlässige Leak-Quelle erwiesen. Die neuen Produktfotos könnten also echt sein.

Die mutmaßlichen Produktfotos zeigen neben dem Mate 30, dem Mate 30 Pro und dem Mate 30 Lite auch ein Mate 30 im Porsche Design. Das Top-Modell stellt das Mate 30 Pro dar. Das Smartphone ist mit einer breiten Notch sowie einem an den Rändern gebogenen Bildschirm ausgestattet. An der Smartphone-Rückseite verbaut Huawei vier Kamera-Sensoren mit Leica-Branding, die in einer ringförmigen Vertiefung angeordnet sind. Bei den verbauten Linsen soll es sich um zwei 40-Megapixel-Sensoren, einen 8-Megapixel-Sensor und einen Time-of-Flight-Sensor handeln. Das Huawei Mate 3 hat eine wesentlich kleinere Notch als der große Bruder. Beide Smartphones sind mit Huaweis hauseigenem Kirin-990-Chipset ausgestattet. Die geleakten Bilder deuten außerdem auf 5G-Versionen beider Geräte hin.

Das vierte Smartphone im Bunde ist das Mate 30 Porsche Design. Dem Leak zufolge wird es in den Farben Schwarz und Rot erhältlich sein und eine Leder-Rückseite bieten. Welche Harware in der Porsche-Edition steckt, ist nicht bekannt. Den Bildern zufolge soll das Gerät jedoch wie das Mate 30 Pro über ein gebogenes Display verfügen.

Werbung


Mehr Artikel

Kommentar

Cloud-Sicherheit: Darf‘s etwas mehr sein?

Die Migration in eine Cloud-Umgebung stellt für 43 Prozent der Security-Verantwortlichen eine der drei größten Hürden für die Sicherheit von Anwendungen dar. Das zeigte der Application Protection Report 2018. Gleichzeitig sagen Anbieter und viele Nutzer, die Cloud sei so sicher, dass bisherige Kontrollmaßnahmen und auch die Verantwortlichen dafür überflüssig werden. Wer hat nun recht? […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .