Huawei stiftet neues Stipendium in Österreich

Huawei engagiert sich für Studenten in Österreich. In Kooperation mit der Österreichischen Jungarbeiterbewegung (ÖJAB) wird das neue "Huawei-Stipendium der ÖJAB" im Oktober 2012 erstmals vergeben. Das Stipendium unterstützt jährlich drei Studierende, die zum Studium ihre Heimatregion verlassen, mit einem kostenlosen Heimplatz. [...]

(c) Huawei/

Huawei Österreich startete kürzlich im Rahmen seiner internationalen Bildungsinitiative „Huawei University“ eine umfassende Kooperation mit der ÖJAB, einem der größten gemeinnützigen Betreiber von Studierenden-Heime in Österreich. Derzeit stattet das chinesische Unternehmen bereits mehrere Heime der ÖJAB mit drahtlosen Highspeed-Internet-Zugängen aus, um so die Ausbildungssituation der heimischen Hochschüler zu verbessern. Das
„Huawei-Stipendium der ÖJAB“ bildet den zweiten Teil der erfolgreichen Zusammenarbeit von Huawei und ÖJAB. Im Zuge des Stipendiums stiftet Huawei jährlich für drei erfolgreiche und sozial benachteiligte Studierende je einen Wohnplatz in einem ÖJAB-Haus ihrer Wahl an den Standorten Wien, Graz, Salzburg, Eisenstadt, Krems/Donau, Mödling und Bad Gleichenberg.

Das „Huawei-Stipendium der ÖJAB“ wird an sozial bedürftige bzw. finanziell schwache Studierende mit besonders guten Studienerfolgen vergeben. Die Bewerber müssen anhand eines persönlichen Aufsatzes zum Thema „Telekommunikation und Bildung“ überzeugen. Die Qualität dieses Aufsatzes ist ein wichtiges Vergabekriterium für das Stipendium.

Daniel Zhou, CEO von Huawei Österreich: „In Österreich müssen viele Studierende ihre ländliche Heimatregion verlassen, um eine Universität besuchen zu können. Das ist meist mit zusätzlichen finanziellen Belastungen verbunden. Hier will Huawei helfen und junge Talente unterstützen, die sich ohne Stipendium eine universitäre Ausbildung außerhalb ihres Heimatortes nicht leisten könnten.“

Das Stipendium wird an angehende Akademiker heimischer Universitäten und Fachhochschulen vergeben. Sie können sich ab sofort für das „Huawei-Stipendium der ÖJAB“ bewerben. Ein von Huawei und der ÖJAB besetztes Experten-Gremium entscheidet über die Vergabe der drei Stipendien. Alle Informationen zur Einreichung finden sich http://www.oejab.at/huawei-stipendium - external-link>online. Anträge werden bis einschließlich 1. Oktober 2012 angenommen.

Günter Riessland, Geschäftsführer der ÖJAB: „Unser Ziel als gemeinnützige Heimträgerorganisation ist es, möglichst vielen jungen Menschen mit preiswerten und familiär geführten Wohnheimen ein Studium bzw. eine Ausbildung zu ermöglichen. Wir sind sehr glücklich, dass ein Unternehmen wie Huawei gesellschaftliche Verantwortung übernimmt und finanziell schwache, talentierte junge Menschen bei ihrem Bildungsweg unterstützt.“

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/huawei-stiftet-neues-stipendium-in-osterreich/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*