Huawei will eigenen Kartendienst anbieten

Huawei spannt mit dem Navigationsunternehmen TomTom zusammen und will so den Google-Kartendienst ersetzen. [...]

In Zusammenarbeit mit österreichischen Lieferanten hat Huawei in den vergangenen fünf Jahren ein lokales Investitions- und Beschaffungsvolumen von 211 Millionen Euro erreicht. (c) Huawei

Huawei hat verkündet, dass man in Zukunft auf die Hilfe von TomTom setze, berichtet «GoogleWatchBlog». Die beiden Unternehmen seien schon «vor längerer Zeit» eine Partnerschaft eingegangen, was Huawei den Zugriff auf die Kartendienste von TomTom ermöglicht. Gemäss «Reuters» hat ein Sprecher des niederländischen Unternehmens TomTom bestätigt, dass Huawei Zugriff auf Karten und Verkehrsinformationen erhält.

Huawei setzt nach dem Handels-Embargo für US-Firmen mit dem chinesischen Technolgoie-Unternehmen ganz auf Eigenentwicklungen. Doch für von Google lizensierte Android-Komponenten gibt es bisher noch keine überzeugenden Alternativen. Auf neueren HuaweiHandys fehlen deshalb wichtige Google-Apps wie der Play Store oder Gmail – und eben auch Google Maps. Stand heute gibt es noch keine wirklich überzeugende Alternative zu Google Maps.

Durch den Deal mit TomTom könnte der chinesische Technologieriese nun eine Ersatz-App für Google Maps auf Smartphones bringen.


Mehr Artikel

Nur ein Lebensmittler befindet sich im Ranking der Top-100-Onlineshops. (c) Pixabay
News

Deutschlands Top-100-Onlineshops

Der deutsche E-Commerce kann sich auch in 2019 über ein zweistelliges Umsatzwachstum der Top-100-Onlineshops freuen. Die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr beträgt 11,6 Prozent bei einem Gesamtjahresumsatz von 37,52 Mrd. Euro. Dies ergab die Studie E-Commerce-Markt Deutschland 2020 von EHI und Statista, aus der nun das Ranking der Top-100-Onlineshops erscheint. […]

Es liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung, ihre IT-Teams mit entsprechenden Lösungen, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten auszustatten. (c) contrastwerkstatt - Fotolia
Kommentar

Wie Unternehmen auch nach der Krise die optimale Customer Experience erzielen

Der Druck auf IT-Abteilungen steigt: Sie sind weiterhin dafür verantwortlich, die reibungslose Funktionsfähigkeit von IT-Infrastrukturen und Anwendungen sowie IT-Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist nötig, um nicht nur der verstreuten Belegschaft eine zufriedenstellende Digital Experience zu bescheren, sondern auch, um den sich verändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*