IBM-Blockchain-Studie: Distributionssektor vor Finanzbranche

Eine Studie im Auftrag der IBM unter Schweizer Unternehmen zeigt, dass aktuell nicht nur im Finanzwesen, sondern vor allem im Distributionssektor am intensivsten an Blockchain-Lösungen gearbeitet wird. Über alle Branchen hinweg arbeitet bereits ein Drittel der Befragten Unternehmen an Blockchain. Dieses Ergebnis deckt sich auch mit einer aktuellen, globalen Studie unter 3.000 Top-Managern der obersten Führungsebene im Auftrag von IBM. [...]

Oliver Gahr
Oliver Gahr

Bei IBM ist man überzeugt davon, dass ähnlich wie das Internet den Austausch und die Weitergabe von Daten revolutioniert habe, Blockchain geschäftliche Transaktionen auf digitaler Ebene neu definieren werde. Die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen ist einer der größten strategischen Vorteile von Blockchain. Während ein Drittel der befragten Unternehmen schon heute an Blockchain-Initiativen arbeitet, beginnt ein weiteres Drittel sich für Blockchain zu interessieren. Der Rest der Befragten hat im Moment noch kein Interesse am Thema. Wer sich schon heute mit Blockchain beschäftigt ist überzeugt, damit neue Geschäftsstrategien umsetzen zu können. Den größten Nutzen erwarten sich die Unternehmen aus Effizienzsteigerungen dank der neuen Technologie.
Bei der im Auftrag von IBM durchgeführten Studie unter Schweizer Unternehmen zeigte sich eher überraschend, dass die Distributionsbranche bei Blockchain die Nase vorn hat. Die meisten Befragten in diesem Bereich arbeiten bereits an der Implementierung oder sind zumindest interessiert an Blockchain. Der Finanzsektor ist gespalten zwischen entweder aktivem Engagement oder komplett fehlendem Interesse an Blockchain. Die Industrie steht großteils noch am Beginn der Blockchain Innovation und beginnt sich erst dafür zu interessieren, der öffentliche Bereich legt noch eingeschränktes Augenmerk auf Blockchain. 
Mehrwert liegt bei der Zusammenarbeit über Branchengrenzen hinweg
Oliver Gahr, Blockchain Leader DACH, Prog. Director Systems Innovation, Blockchain & IoT, sieht Blockchain als Teamsport, dessen Mehrwert insbesondere in einem sehr heterogenen Cross-Industy-Newtork über verschiedene Branchen hinweg zum Tragen komme. „Die Möglichkeit, das Vertrauen und die Transparenz über ganze Wertschöpfungsketten zu erhöhen, verändert die Art der Zusammenarbeit von Organisationen und Personen. Der Kooperationsgedanke dominiert in der Entwicklung der neuen Technologie: 71 Prozent der aktiven Blockchain-Nutzer glauben, dass Industriekonsortien wichtig sind, um Blockchain weiter voranzutreiben.“

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.