IDC: Viel Potenzial für UCaaS in Westeuropa

Laut den Marktforschern von IDC ist Unified-Communications-as-a-Service in Westeuropa ein schnell wachsender Markt mit vielen Möglichkeiten. [...]

IDC sagt für UCaaS jährliche Wachstumsraten von knapp 50 Prozent voraus. (c) Stefan Rajewski - Fotolia.com
IDC sagt für UCaaS jährliche Wachstumsraten von knapp 50 Prozent voraus.

Goldgräberstimmung unter den UCaaS-Anbietern? Laut der Studie „Western Europe Unified Communications as a Service 2013 Market Analysis and 2014–2018 Forecast“ der International Data Corporation (IDC) soll der westeuropäischen UCaaS-Markt voraussichtlich von 84.6 Mio. Dollar im Jahr 2013 auf 643.7 Mio. Dollar im Jahr 2018 wachsen, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 2013 bis 2018 (CAGR) von 50,1 Prozent bezogen auf die Umsätze. Das Wachstum geht vor allem auf einen starken Anstieg des Interesses von Endbenutzer-Organisationen zurück, vor allem solchen, die bestehende Infrastruktur ersetzen.

„Cloud Services wirken sich disruptiv auf viele Märkten und traditionelle Unternehmen aus und bieten große Chancen sowohl für die Angebots- und Nachfrageseite, um die Komplexität zu reduzieren und eine effizientere Umgebung zu schaffen“, sagte Jan van Vonno, Research Analyst bei IDC European Software und Telekommunikation. „UCaaS-Lösungen können in Public- und Virtual-Private-Cloud-Umgebungen eingesetzt werden und ermöglichen es Organisationen, UC & C-Technologien in ein OPEX-Modell zu zu überführen, welches die Hindernisse für die Einführung deutlich reduziert.“

IDC glaubt, dass KMUs die ersten Anwender vollständiger UCaaS-Implementierungen sein werden, während größere Unternehmen und Organisationen eher auf Hybridlösungen aus lokalen und Cloud-basierenden Technologien setzen. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*