Im Lockdown zum KI-Experten

Im Frühjahr 2018 hat die Universität Helsinki und die Unternehmensberatung Reaktor den Kurs "The Elements of AI" entwickelt und diesen seither und kostenlos online angeboten. Jetzt gibt es mit "Building AI" einen weitern Teil. [...]

Die Universität von Helsinki bietet einen KI-Kurs an, der kostenlos die Grundkenntnisse der KI vermittelt. (c) Elements of AI
Die Universität von Helsinki bietet einen KI-Kurs an, der kostenlos die Grundkenntnisse der KI vermittelt. (c) Elements of AI

Der Kurs „The Elements of AI“ ist eine kostenlose Einführung in das Thema der Künstlichen Intelligenz (KI oder auf englisch AI – Artificial Intelligence) und richtet sich dabei an Menschen mit unterschiedlichsten Vorkenntnissen (die COMPUTERWELT berichtete). Seit damals lernen bereits 550.000 Teilnehmer die Grundlagen von Künstlicher Intelligenz.

Der damals bereits angekündigte Folgekurs „Building AI“ ist jetzt verfügbar. Dieser Kurs ist für alle gedacht, die ihre KI-Fähigkeiten und Fachbegriffe verbessern möchten, einschließlich Nicht-Programmierer, aber auch jenen mit Programmierkenntnissen in Python. Während des Kurses lernen die Teilnehmer verschiedene KI-Methoden kennen und wo und wie diese Methoden im wirklichen Leben angewendet werden können. Am Ende des Kurses sind die Teilnehmer und Teilnehmerinnen imstande, eine eigene KI-Idee umzusetzen und in einem verständlichen Format zu präsentieren.

Alle Kurse sind gratis

Der Clou: Alle Kursinhalte sind kostenlos zugänglich und können nach einer Registrierung von jedem genutzt werden. Es ist geplant, den Kurs auch einmal auf Deutsch anzubieten, derzeit ist er aber nur in Englisch und Finnisch verfügbar.

Mit diesem Kurs wollen die Anbieter bis 2021 einem Prozent der europäischen Bürger und Bürgerinnen die Grundkenntnisse der Künstlichen Intelligenz beibringen. Der erste Kurs ist immerhin bereits in zehn europäischen Sprachen verfügbar. Die Sprachenauswahl ist dabei etwas eigenwillig: so werden Englisch, Finnisch, Schwedisch, Estnisch, Lettisch, Litauisch, Französisch, Niederländisch und Maltesisch (!) sowie Deutsch unterstützt.

Wer jedoch das neue erworbene KI-Wissen auch beruflich verwerten will, der kann ein Zertifikat für 50 Euro erwerben.

Wer also jetzt im zweiten österreichischen Lockdown Zeit hat und sich für KI interessiert, findet dieses überaus beeindruckende Angebot unter www.elementsofai.com.


Mehr Artikel

News

Oppo Watch unter der Lupe

Das Klischee von der miesen Gerätekopie aus China kennt mittlerweile jeder. Der chinesische Hersteller Oppo liess sich nicht beirren und kreierte mit der Oppo Watch eine Smartwatch, die der Apple Watch optisch ähnelt – sonst aber einen eigenen Weg geht. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*