Immer mehr Verbraucher setzen auf Gesundheits-Apps

Von 2016 bis 2018 haben sich die Verbraucherausgaben in der Kategorie Gesundheits- und Fitness-Apps verdreifacht, so die Experten von App Annie. [...]

Zu den größten Gewinnern dieses Zuwachses gehören mobile Anwendungen zum Thema Achtsamkeit. (c) ra2studion - Fotolia
Zu den größten Gewinnern dieses Zuwachses gehören mobile Anwendungen zum Thema Achtsamkeit. (c) ra2studion - Fotolia

Heute findet der jährliche World Mental Health Day statt, um ein Bewusstsein für psychische Probleme zu schaffen und gesellschaftliche Stigmata zu überwinden. Denn viele Menschen sehen sich beinahe täglich mentalen Anstrengungen ausgesetzt, die zur Belastung werden und sich negativ auf Körper und Geist auswirken können. Im Zeitalter zunehmender Hektik und Komplexität ist es also umso wichtiger, ein Bewusstsein für die eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu entwickeln und Achtsamkeit zu leben. Wie, und vor allem welche, Apps dabei unterstützen können, zeigen die Daten- und Analyseexperten von App Annie.

Steigende Verbraucherausgaben: Achtsamkeits-Apps sind gefragt

Viele Menschen haben auf die ein oder andere Weise mit mentalen Problemen zu kämpfen. Statistisch gesehen sind in Deutschland sogar 27,8 Prozent der Erwachsenen von einer psychischen Erkrankung betroffen. So ist es auch kaum verwunderlich, dass immer mehr Menschen neben einer professionellen medizinischen Betreuung auch im Alltag Mittel und Wege suchen, um zu Ruhe und Achtsamkeit zu gelangen und somit zu Wellness- und Gesundheits-Apps greifen. Da scheint es nur folgerichtig, dass die Verbraucherausgaben weltweit in eben jener Kategorie im Jahr 2018, verglichen mit 2016, um das Dreifache gestiegen sind. Zu den größten Gewinnern dieses Zuwachses gehören mobile Anwendungen zum Thema Achtsamkeit: Sie belegen im Ranking die Plätze eins und drei. Es gibt also einen großen Bedarf und eine erhöhte Nachfrage an mobilen Anwendungen, die die mentale Gesundheit unterstützen und den Nutzern helfen zu entschleunigen. 

Die Top-Apps auf dem Weg zu mentaler Gesundheit

Sowohl weltweit als auch in Deutschland ist Headspace, gemessen an den monatlich aktiven Nutzern (MAU), die beliebteste App für geführte Meditationen und mehr Selbstfürsorge. Die höchste Verweildauer der Nutzer weltweit in der ersten Hälfte 2019 erreichte allerdings Insight Timer, ebenfalls eine Meditations-App. Hier steht den Usern weltweit die größte kostenlose Bibliothek an weltlich und spirituell geführten Meditationen zur Verfügung (über 25.000 im App Store). Auch in Deutschland erfreut sich die App großer Beliebtheit und landet nach Headspace und Calm auf Platz 3. Mithilfe dieser Anwendungen kann jeder zu mehr Ruhe und Gelassenheit im Alltag gelangen – überall und zu jeder Zeit für einen bewussteren Lebensstil.

Werbung


Mehr Artikel

Kommentar

Cloud-Sicherheit: Darf‘s etwas mehr sein?

Die Migration in eine Cloud-Umgebung stellt für 43 Prozent der Security-Verantwortlichen eine der drei größten Hürden für die Sicherheit von Anwendungen dar. Das zeigte der Application Protection Report 2018. Gleichzeitig sagen Anbieter und viele Nutzer, die Cloud sei so sicher, dass bisherige Kontrollmaßnahmen und auch die Verantwortlichen dafür überflüssig werden. Wer hat nun recht? […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .