Imtech ICT Austria stockt Rechenzentrumskapazität auf

Immer mehr IT-Kunden setzen auf Cloud-Services und sorgen bei Imtech ICT Austria für eine positive Geschäftsentwicklung. [...]

(c) Imtech Austria
Einhergehend mit der steigenden Nachfrage und den hohen Anforderungen, die Cloud-Services an IT-Systeme stellen, nahm Imtech ICT Austria eine deutliche Erweiterung der Rechenzentrumskapazitäten vor. Verstärkt kommen Cisco Unified Computing Systeme (UCS) zum Einsatz, die sich reibungslos in ein bestehendes Umfeld integrieren lassen.
„Der besondere Vorteil dieser modernen Architekturen liegt darin, dass sie mit dem Kunden mitwachsen“, sagt Edgar Reiter, Managing Director Infrastructure Services bei Imtech ICT Austria, und weiter: „UCS sind nach Bedarf erweiter- und skalierbar. Das bringt nicht nur mehr Flexibilität, sondern auf Sicht auch deutliche Kostenvorteile.“
„Wir freuen uns, Imtech ICT Austria als aufstrebenden Data Center Partner zu haben. Die Cisco Unified Computing Systeme lassen sich gut in die Lösungen von Imtech ICT Austria integrieren. Das ist die Basis für eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit“, ergänzt Achim Kaspar, CEO Cisco Austria.
Das Imtech-Kerngeschäft sind zertifizierte Leistungen in den Bereichen Infrastruktur, Network & Security, SAP-Betriebsführung sowie SAP-Basis- und Applikationsmanagementdienste. „Dabei legen wir größten Wert auf Qualität und arbeiten streng nach ITIL-Standards. Mit dem nun erfolgten Zuwachs an Rechenzentrumskapazität sind wir auch für eine weiter stark ansteigende Kundennachfrage bestens gerüstet“, so Robert Pöll, Managing Director Business Solutions bei Imtech ICT Austria.

Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*