“Industry meets Makers” geht ins dritte Jahr

Nach zwei sehr erfolgreichen Durchgängen in den Jahren 2016 und 2017 geht das Community-Building-Format "Industry meets Makers" am Mittwoch, den 21.3. um 18 Uhr, ein drittes Mal mit einem Kick-off-Event an den Start. Erneut schreiben sieben Top-Unternehmen 13 Briefings im Bereich FutureTech aus und laden innovative "Makers" dazu ein, sie mit ihnen gemeinsam im Laufe der kommenden sechs Monate zu lösen. [...]

DigitalDays 2017 v.l.n.r.: Moderator Thom Kunz (IoT Austria), Ulrike Huemer (CIO der Stadt Wien), Eva Czernohorszky (Wirtschaftsagentur Wien) und Sandra Stromberger (Initiatorin von Industry meets Maker).
DigitalDays 2017 v.l.n.r.: Moderator Thom Kunz (IoT Austria), Ulrike Huemer (CIO der Stadt Wien), Eva Czernohorszky (Wirtschaftsagentur Wien) und Sandra Stromberger (Initiatorin von Industry meets Maker). (c) David Bohmann

Zu den diesjährigen Briefing-Partnern zählen AVL/List, Bosch, Fronius, Infineon, Magna Steyr, Nokia und die Post. Auf der Briefing-Agenda stehen spannende Herausforderungen zum Themenspektrum Internet-der-Dinge, die Zukunft des Arbeitens, Industrie 4.0 und Smart Production, Blockchain und dezentrales Datenmanagement, Robotik und Cloud Computing, Smart City, Smart Logistics und vernetzte Fahrzeuge sowie Herausforderungen zu ganz spezifischen Fragestellungen, wie der möglichen Umsetzung automatisierter Reinigungsprozesse, der Vereinfachung des Umlabelns von Paketen und des Ermittelns von Sendungstarifen oder der Suche nach neuen spielerischen Produktkonzepten, die dabei helfen, das Thema Energie greifbarer zu machen.

Zur Teilnahme eingeladen sind Schüler, Studenten, freie Entwickler und Hobbyisten genauso wie Startups und KMUs – alle „Makers“, die sich für diese Themenfelder interessieren, kreative Ideen und Können mitbringen und Lust haben, sich in den kollaborativen Entwicklungs- und Lernprozess einzuklinken.

Kick-off-Event am 21.3. um 18 Uhr

Das Industry meets Makers – Programm 2018 beginnt am Mittwoch, den 21.3. um 18 Uhr, mit einem Kick-off-Event bei „Firestarters. The Space.“, einem brandneuen Co-Working-Space im siebten Wiener Gemeindebezirk, der im Oktober offiziell seine Pforten öffnen wird. Bei dieser initialen Veranstaltung werden die Briefing-Partner ihre Ausschreibungen nochmals kurz vorstellen und alle Detailfragen dazu beantworten. Im Anschluss gibt es sechs Monate Zeit in Abstimmung mit den zuständigen Experten der Firmen an der Entwicklung erster innovativer Lösungsansätze zu arbeiten und diese mit ihnen gemeinsam am Ende der Laufzeit, am Mittwoch, den 3.10. um 18 Uhr beim finalen „Best of Industry meets Makers“-Event bei den Digital Days am ERSTE Campus in Wien zu präsentieren und auszustellen.

Während des Halbjahrs werden nach individuellem Bedarf Kleingruppentreffs, Workshops und 1:1-Meetings in Maker Spaces, Labs und den Räumlichkeiten der Unternehmen selbst organisiert, bei denen tiefer in die Materie eingestiegen werden kann. Darüber hinaus wird es auch in dieser Runde einige zusätzliche Event-Specials geben, wie einen Auftritt bei der Maker Faire Vienna, ein „Industry meets Makers“-Speed-Dating, einen Applied-AI–Expert-Talks-Abend und eventuell auch ein Blockchain-Beachcamp.

Anmeldung und Info zu „Industry meets Makers“

Wer Interesse hat, bei Industry meets Makers 2018 dabei zu sein, kann sich hier dafür anmelden unter www.industrymeetsmakers.com/anmeldung

Die Programmdetails zum Kick-off-Event am 21.3./18.00 sind hier zu finden: www.industrymeetsmakers.com/kick-off-think-new-21032018

Und ein Überblick über alle Briefing-Details hier: www.industrymeetsmakers.com/briefingthemen    und www.industrymeetsmakers.com/programmpunkte.

„Industry meets Makers“ ist aus der DigitalCity.Wien-Initiative heraus entstanden, wurde von Sandra Stromberger initiiert und von der Wirtschaftsagentur Wien gefördert. Das Format wurde 2016 in Form eines experimentellen Pilotprojekts erstmals durchgeführt und führte in diesem ersten Durchlauf bereits zu so vielen spannenden Ergebnissen und Folgeprojekten (Prototypen, Kooperationen, Anstellungen, Gründungen etc.), dass beschlossen wurde, es 2017 ein zweites Mal auszuprobieren. Nachdem auch das zweite Jahr nicht weniger erfolgreich lief, gibt es im Jahr 2018 nun eine dritte Runde.

Werbung

Mehr Artikel

Die Durchdringung von Advanced Analytics wird in den nächsten Jahren rasant zunehmen. (c) pixabay
Kommentar

Advanced Analytics – wer ohne Strategie startet, wird nicht zum Ziel kommen

Advanced Analytics ist eine Schlüsseltechnologie der Digitalisierung und bietet Unternehmen ein großes Innovationspotenzial. Allein im Bereich Machine Learning wurden in den USA 2016 Investitionen zwischen acht und 12 Milliarden US-Dollar getätigt. Dies liegt nicht zuletzt an Fortschritten in der Algorithmik, der Verfügbarkeit von Daten und bei den Rechenleistungen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.