Infineon erweitert „Smart Learning“ Programm an HTLs

Infineon unterstützt schon vier HTLs in Kärnten beim "Smart Learning", jetzt kommt eine fünfte HTL dazu: Die HTL Ferlach startet neuen Fachbereich "Robotic & Smart Engineering" als Smart Learning Klasse. [...]

Infineon unterstützt Kärntner HTLs beim "Smart Learning". im Bild die HTL Mössingerstraße (c) HTL Mössingerstraße

Die von Infineon Austria initiierten Smart Learning Klassen an den HTLs in Wolfsberg, Villach, Klagenfurt Mössingerstraße und Klagenfurt Lastenstraße starten ins zweite Schuljahr. Heuer erstmals dabei ist die HTL Ferlach als fünfte Kooperationsschule: Die neue Fachrichtung „Robotik & Smart Engineering“ startet im kommenden Schuljahr auch mit einer Smart Learning Klasse.

Mit Digital Skills auch krisenfit

Speziell die Coronakrise hat gezeigt, wie wichtig digitale Werkzeuge und Fähigkeiten in allen Lebensbereichen und gerade auch in der Bildung und an den Schulen sind. Bereits im Vorjahr starteten die Smart Learning Pilotklassen von Infineon in Kooperation mit der Bildungsdirektion Kärnten und vier HTLs, um digitale Technologien verstärkt zu nutzen, didaktische Methoden weiterzuentwickeln und mit Aufgaben aus der industriellen Praxis zu vernetzen.

„Mit den Smart Learning Klassen haben wir schon frühzeitig die Weichen für eine moderne Ausbildung am Puls der Zeit gestellt. Eine gute fachliche Ausbildung und der Zugang zu dieser sind ein großer Hebel für die Zukunftsfähigkeit eines Landes. Wir stärken die so wichtigen digitalen Kompetenzen beim Lernen als auch beim Unterrichten und zeigen, dass Technik spannend ist und mit modernen Methoden auch richtig Spaß macht“, so Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG.

Digitale Plattform für „Coole“ Lerninhalte

Mit Industrie 4.0, Robotik, Internet of Things, Energietechnik, E-Mobility oder System-Engineering hat Infineon zukunftsweisende Themen, um die jungen Techniktalente bestens für die berufliche Zukunft vorzubereiten.

Im ersten Jahr wurde die Basis für das auf fünf Jahre angelegte Smart Learning Konzept geschaffen. Dazu wurde von Infineon eine digitale Plattform mit Demokits, E-Trainings, Hard- und Software Anwendungen eingerichtet. Die Schulen können darauf jederzeit und je nach Lernfortschritt zugreifen. Auch die Lehrkräfte bilden sich smart weiter: Sie nutzten die „Infineon Summer School“, um sich mit Expertinnen und -experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zu vernetzen.

Im kommenden zweiten Schuljahr werden Smart Boards, Drohnen und Time-of-Flight-Kameras zur Verfügung gestellt. Ebenso am Programm stehen Betriebsbesuche, gemeinsame Hackathons oder die Teilnahme am University Day.

Für alle HTLs in ganz Kärnten

Erstmals sind alle fünf HTLs in Kärnten mit sieben Klassen und insgesamt rund 210 Schülerinnen und Schülern vertreten. Die HTL in Ferlach hat gleich eine doppelte Premiere: Die neu geschaffene Fachrichtung „Robotik & Smart Engineering“ wird als Smart Learning Klasse geführt. Dies schafft in Kärnten eine zusätzliche Ausbildungsmöglichkeit für die in der Wirtschaft stark nachgefragten technischen Fachkräfte.

Robert Klinglmair, Bildungsdirektor für Kärnten zeigt sich als Fan des „Smart Learning“ Programms: „Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Infineon spielt ine wichtige Rolle. Die HTLs erhalten einen direkten Zugang zu aktuellen Aufgabenstellungen aus der Industrie und einen wertvollen Einblick in die Arbeitswelt. Mit diesem modernen Konzept der praxisorientierten Technik-Vermittlung in intelligenten Lernumgebungen und mit digitalen Unterrichtsmitteln schaffen die HTLs ein attraktives Bildungsangebot für den Fachkräftenachwuchs im Land.“


Mehr Artikel

News

YouTube-KI verschärft Altersbeschränkungen

Google-Tochter YouTube will Altersbeschränkungen bei Videos mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) stärker durchsetzen. Ab jetzt werden deutlich mehr Inhalte einen Account-Login erfordern, mit dem User ihre Volljährigkeit nachweisen müssen. Kinder und Jugendliche sollen dadurch weniger verstörende oder hasserfüllte Videos sehen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*