Intel und Wipro treten M2M-Branchenverband bei

CPU-Hersteller Intel und der indische IKT-Dienstleister Wipro Limited treten dem International M2M Council (IMC) bei, einem weltweiten Branchenverband für das "Internet der Dinge" (Internet of Things, IoT). [...]

(c) Yvonne Bogdanski - Fotolia.com

Der IMC mit Sitz in London ist eine nichtkommerzielle Organisation mit dem Ziel, den Einsatz von M2M-Technologie voranzubringen, und besteht fast exklusiv aus OEMs, Unternehmensanwendern sowie Anwendungsentwicklern. „Der IMC ist eine branchenführende professionelle Organisation, die sich auf breiter Basis an die Anwender von IoT-Technologie wendet. Der Organisation treten jede Woche im Durchschnitt 275 neue Mitglieder bei, die IoT-Lösungen entwickeln, kaufen und bereitstellen. Es besteht ganz klar ein Bedarf an mehr Informationen am Markt“, sagte Rose Schooler, Vice President des IoT Strategy Office bei Intel und Mitglied des IMC-Direktoriums. Der IMC ziehe demnach neue Mitglieder mit Informationen zu Themen an, die verschiedene vertikale Märkte ansprechen, darunter Energie, Logistik, Healthcare, Transportwesen, Bau und Einzelhandel.

Vijay Anand V.R., Practice Director, IoT Business, Wipro Digital, sagte: „Der Fokus des IMC auf den Geschäftserfolg passt ideal zu unserer Rolle als Anbieter von IoT-Lösungen aus einer Hand.“ In der IoT-Inhaltsbibliothek des IMC finden sich fast hundert Fallstudien mit Schwerpunkt auf Anlagenrendite und zugehörigen Geschäftsmetriken. „Dieser Branchenverband hat auch eine echte weltweite Präsenz, was sich mit unserem Geschäftsmodell und unseren Bestrebungen deckt“, sagte Anand, der ebenfalls dem IMC-Direktorium angehört. Ungefähr 30 Prozent der Mitglieder des IMC sind in Europa ansässig, 25 Prozent in Nordamerika und 18 Prozent in Asien. Die restlichen Mitglieder stammen aus anderen Regionen. Dem IMC-Direktorium gehören unter anderem folgende Unternehmen an: Aeris, AT&T, Deutsche Telekom, Digi International, Inmarsat, Intel, Iridium, KORE, Nighthawk Controls, Numerex, ORBCOMM, Synapse Wireless, Telecom Italia, Telit, Verizon, Wipro und Wyless. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Tina Stewart leitet den Bereich Global Market Strategy für Cloud Protection und Licensing bei Thales. (c) Thales
Kommentar

Die Zukunft der Datensicherheit

IT-Sicherheitsabteilungen sind in diesem Jahr gefordert wie vielleicht noch nie und sind entsprechend ausgelastet. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich daran zu erinnern, dass die Auseinandersetzung mit der langfristigen Sicherheit von Daten der Schlüssel zum Aufbau einer Zukunft ist, der wir alle vertrauen können. Ein Kommentar von Tina Stuart. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*