30 Jahre COMPUTERWELT: Gernot Pfannhauser, Eaton

Gernot Pfannhauser, Leiter Powerquality und Datacenter bei der Eaton Industries (Austria) GmbH, im Kurz-Interview über die letzten 30 Jahre IT- und COMPUTERWELT-Geschichte. [...]

Gernot Pfannhauser
Gernot Pfannhauser

Am 14. Mai 1986 wurde die COMPUTERWELT gegründet. Anlässlich des runden Geburtstages unserer Printausgabe haben wir 150 heimische Anbieter und Interessensvertreter zu den größten Errungenschaften der IT für das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren befragt. In unserem Sonderheft haben wir ihre Antworten kurz zusammengefasst, auf computerwelt.at finden Sie alle Statements in voller Länge, die wir in den nächsten Wochen nach und nach veröffentlichen werden. Schauen Sie also mit uns zurück auf 30 Jahre Informationstechnologie.

Welche Technologie hat die Gesellschaft und das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren aus Ihrer Sicht am meisten beeinflusst und auf welche Weise?

Mein erster Job in der IT Branche in den 90ern war in der „PC- Branche“, es ging damals im hohen Maß um PC und Assembling, Laserdrucker und Vertrieb von Client/Server-Lösungen, sowie Service. Die fortschreitende Miniaturisierung, Mobilität und Konnektivität einzelner Geräte und Anwendungen, sowie Virtualisierung und damit verbundene Konvergenz bekommt heute neuen Schwung. Serverräume, die früher fünf bis zehn Racks umfasst haben, lassen sich heute mit Hyper Converged Lösungen in ein halbes Rack zusammenfassen. IoT, Industie 4.0, Cloud, Software Defined Datacenter und „Everything“-aaS führen zu einem explodierenden Datenvolumen das verarbeitet, transportiert und gespeichert werden will. Nicht zuletzt wollen alle dazugehörigen Gerätschaften von der Stromversorgungsseite her abgesichert werden. Eaton bietet hier mit seinen Datacenter Lösungen skalierbare Pakete für jeden Bedarf.

Was war oder ist der größte Beitrag Ihres Unternehmens um den Arbeitsalltag der Anwender zu erleichtern und zu verbessern?

Eaton verfolgt all diese Trends konsequent, sei es mit USV-Lösungen, passenden Software Plugins, ePDU-Steckerleisten bis hin zu DCIM-Lösungen. Herausragend ist die Energieeffizienz unserer Lösungen, viele Eaton Geräte sind „Energy Star“-zertifiziert. Auch bei einer typischen Auslastung (30 bis 50 Prozent) erreichen wir im Doppelwandlerbetrieb bis zu 97 Prozent Wirkungsgrad, das ergibt oft eine sehr hohe Kosten- und CO2-Einsparung, die wir täglich für unsere Kunden ermitteln.

Welcher aktuelle Trend hat das größte Potential, die IT-Branche in den kommenden Jahren nachhaltig zu beeinflussen und warum?

Als Powermanagement-Unternehmen steht Eaton für Kontinuität im Business mit dem Ziel die Geschäftsergebnisse unserer Kunden zu optimieren. Energieautarke Lösungen für die ITK, Industrie, Gemeinden, bis hin zum Heimanwender ist ein kommender Trend, der unser Verständnis von elektrischer Energie und dessen Vernetzung neu definieren wird. Schon heute gibt es mit Lithium-Ionen-Technologie aus der Automotive-Branche bezahlbare und wiederverwertbare Lösungen um Energy Storage leistbar und effizient zu realisieren.
Neue, effiziente Energiespeicher werden als Initialzünder fungieren und den Startschuss für diesen Trend bedeuten.  Rechenzentren und Stromversorgungen auch zum Aufladen von weltweit mehr als sechs Milliarden mobiler Endgeräte werden mit einer ungeahnten Energieeffizenz mit elektrischer Energie versorgt und den ökologischen Fußabdruck deutlich verbessern.

Wollen Sie unser Jubiläums-Sonderheft sehen? Hier geht’s zum http://www.web1.cc/computerwelt/special2016-1 - external-link>kostenlosen E-Paper, hier zum http://www.computerwelt.at/pdfs/2013/2016_CW_30JahreComputerwelt_LOW.pdf - external-link>PDF-Download für Premium-Mitglieder.

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.