30 Jahre COMPUTERWELT: Peter Trawnicek, VMware

Peter Trawnicek, Country Manager von VMware, im Kurz-Interview über die letzten 30 Jahre IT- und COMPUTERWELT-Geschichte. [...]

Peter Trawnicek
Peter Trawnicek

Am 14. Mai 1986 wurde die COMPUTERWELT gegründet. Anlässlich des runden Geburstages unserer Printausgabe haben wir 150 heimische Anbieter und Interessensvertreter zu den größten Errungenschaften der IT für das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren befragt. In unserem Sonderheft haben wir ihre Antworten kurz zusammengefasst, auf computerwelt.at finden Sie alle Statements in voller Länge, die wir in den nächsten Wochen nach und nach veröffentlichen werden. Schauen Sie also mit uns zurück auf 30 Jahre Informationstechnologie.

Welche Technologie hat die Gesellschaft und das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren aus Ihrer Sicht am meisten beeinflusst und auf welche Weise?

Die letzten 30 Jahre sind gleichbedeutend mit dem Zeitalter des vernetzten Computers, das Internet als überall und frei verfügbare Plattform für Kommunikation und Interaktion hat sicherlich den größten Einfluss auf das individuelle aber auch gesellschaftliche Leben gehabt.

Was war oder ist der größte Beitrag Ihres Unternehmens um den Arbeitsalltag der Anwender zu erleichtern und zu verbessern?

Die Virtualisierung von Computer-Ressourcen durch VMware bei Servern, Speicher und Netzwerk, befreite die Informationstechnologie von ihren physischen Grenzen und erlaubt damit eine neue Dimension von Verfügbarkeit, Sicherheit und Flexibilität bei der Entwicklung und dem Betrieb von Rechenzentren die in den Fesseln der physikalischen Welt nicht möglich gewesen wären und sind damit die Basis für das Internet und die Cloud wie wir sie heute kennen.

Welcher aktuelle Trend hat das größte Potential, die IT-Branche in den kommenden Jahren nachhaltig zu beeinflussen und warum?

Die Durchdringung aller Lebensbereiche mit vernetzter Sensorik und die Auswertbarkeit dieser Daten werden einen grundlegenden Wandel der traditionellen Unterscheidung von „privat“ und „öffentlich“ bzw. „innen“ und „außen“ einleiten, jede Nutzung einer Technologie, jede Bewegung und Handlung hinterlässt Spuren die registriert, gesammelt und ausgewertet werden können. Diese Grad an Transparenz dem praktisch nicht zu entkommen ist wird die gesellschaftlichen Normen und Diskurse grundlegend verändern und unser Verständnis vom Verhältnis des Einzelnen zur Gesellschaft und der Institutionen zu einander nachhaltig revolutionieren.

Wollen Sie unser Jubiläums-Sonderheft sehen? Hier geht’s zum http://www.web1.cc/computerwelt/special2016-1 - external-link>kostenlosen E-Paper, hier zum http://www.computerwelt.at/pdfs/2013/2016_CW_30JahreComputerwelt_LOW.pdf - external-link>PDF-Download für Premium-Mitglieder.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/interview/30-jahre-computerwelt-peter-trawnicek-vmware/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*