30 Jahre COMPUTERWELT: Walter Huemer, Huemer

Walter Huemer, Innovationsmanager der Unternehmensgruppe Huemer, im Kurz-Interview über die letzten 30 Jahre IT- und COMPUTERWELT-Geschichte. [...]

Walter Huemer
Walter Huemer

Am 14. Mai 1986 wurde die COMPUTERWELT gegründet. Anlässlich des runden Geburtstages unserer Printausgabe haben wir 150 heimische Anbieter und Interessensvertreter zu den größten Errungenschaften der IT für das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren befragt. In unserem Sonderheft haben wir ihre Antworten kurz zusammengefasst, auf computerwelt.at finden Sie alle Statements in voller Länge, die wir in den nächsten Wochen nach und nach veröffentlichen werden. Schauen Sie also mit uns zurück auf 30 Jahre Informationstechnologie.

Welche Technologie hat die Gesellschaft und das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren aus Ihrer Sicht am meisten beeinflusst und auf welche Weise?

Die größte technologische Veränderung der Gesellschaft und des Geschäftslebens in den vergangenen 30 Jahren ist sicherlich die Verbreitung des Internets und die Einführung der Smartphones. Moderne Kommunikationstechnologien haben das Verhalten der Gesellschaft in allen Bereichen tiefgreifend verändert. Die Auswirkungen auf die Gesellschaft und Wirtschaft sind weitreichend. Unternehmen sind zu einem radikalen Umdenken angehalten, um weiter am Markt erfolgreich zu sein. Denn flexible Startups mit digitalen Geschäftsmodellen laufen etablierten Unternehmen zunehmenden den Rang ab. Die Digitalisierung der Gesellschaft wird rasch voranschreiten und alle Lebensbereiche stets vor neue Herausforderungen stellen.

Was war oder ist der größte Beitrag Ihres Unternehmens, um den Arbeitsalltag der Anwender zu erleichtern und zu verbessern?

Unser Managed Service hBOX – eine sichere und österreichische Lösung zur Speicherung, Synchronisation und Freigabe von Daten – schafft für unsere Kunden einen großen Mehrwert. Die Anwender müssen sich keine Gedanken mehr über Datenverlust oder unbefugten Zugriff machen, was bei der Handhabung mit sensiblen Daten eine große Last abnehmen kann. Abgesehen davon bieten wir zeitsparende Services an. So werden Prozesse aufgrund Applikationen wie Passwortschutz, automatischem Virenscan oder Verschlüsselung maßgeblich erleichtert. Den größten Beitrag leistet die hBOX aber dadurch, dass sie die Daten der Anwender durch automatische Absicherungsmechanismen effektiv vor Ransomware schützt.
 

Welcher aktuelle Trend hat das größte Potential, die IT-Branche in den kommenden Jahren nachhaltig zu beeinflussen und warum?

 Einer der wichtigsten Trends, der die kommenden Jahre nachhaltig beeinflussen wird, ist die Digitalisierung. Dieser Megatrend steht auf der gleichen Innovationsstufe wie seinerzeit die Dampfmaschine, die das Zeitalter der Industrialisierung eingeläutet hat. Die Digitalisierung ist aber keine Zukunftsvision, sondern bereits gelebte Realität: Autos werden mit dem Smartphone geöffnet, Drohnen liefern Pakete aus. Die dadurch rasch wachsenden Datenströme liefern nicht nur neue Erkenntnisse für etablierte Unternehmen, sondern sind ebenso die Basis vieler Neugründungen und der Ansporn für die Verwaltung, der Bevölkerung bessere und zeitnahe Services zu bieten. Viele Branchen befinden sich aktuell in der digitalen Transformation – bei einigen Geschäftsmodellen geht diese Veränderung sogar soweit, dass man von einer digitalen Disruption sprechen kann. Das „Internet of Eyerything“  wird ein immer wichtigerer Teil unseres Lebens, den es nahtlos in allen Bereichen zu integrieren gilt.

Wollen Sie unser Jubiläums-Sonderheft sehen? Hier geht’s zum http://www.web1.cc/computerwelt/special2016-1 - external-link>kostenlosen E-Paper, hier zum http://www.computerwelt.at/pdfs/2013/2016_CW_30JahreComputerwelt_LOW.pdf - external-link>PDF-Download für Premium-Mitglieder.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/interview/30-jahre-computerwelt-walter-huemer-huemer/
RSS
Email
SOCIALICON
Werbung

Mehr Artikel

"FingerPing" erkennt 22 Kommandos sowie Teile von Zeichensprache. (c) gatech.edu
News

Apps via Gesten steuern

Forscher des Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) haben mit „FingerPing“ ein System aus Wearable-Geräten entwickelt, das die Steuerung von textbasierten Programmen und Handy-Apps mittels einfacher Gesten ermöglicht. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen