Ausblick 2018: Dieter Ferner, Country Manager von SUSE Österreich

Die COMPUTERWELT hat 32 heimische Geschäftsführer über ihre Einschätzung zum Geschäftsjahr 2018 befragt. [...]

Dieter Ferner ist Country Manager von SUSE Österreich.

1. Was war Ihr spannendstes Kundenprojekt 2017?
Wir konnten eines der führenden, weltweit agierenden Industrieunternehmen mit Sitz in Österreich als neuen Kunden gewinnen. Für ihre SAP Implementierung haben sie sich für SUSE als verlässlichen und innovativen Partner entschieden. Denn SUSE und SAP verbindet seit 1999 eine intensive Partnerschaft: SUSE Linux Enterprise ist zum Beispiel die Referenzarchitektur für SAP HANA. Für den Kunden war nicht nur die Serverinfrastruktur entscheidend, sondern auch dass SUSE eine zuverlässige, hoch performante Plattform für SAP Clients bietet. Zusätzlich kann der Kunde hier in seiner Gesamtarchitektur mit SUSE Lösungen für Containern und Softwarebasiertem Storage das Synergiepotential ausschöpfen und so moderne Geschäftsanforderungen im Rahmen des digitalen Wandels erfüllen.

2. Mit welchem Thema/welchen Themen sollten sich Anwender 2018 unbedingt beschäftigen und warum?
Wie schon 2017 bleibt das Software-defined Datacenter ein Kernthema. Dazu gehören natürlich Themen wie Container zur Unterstützung von DevOps-Prozessen oder Softwaredefiniertes Storage, um das ständig steigende Datenvolumen skalierbar und kosteneffizient managen zu können. Darüber hinaus wäre digitale Transformation wäre natürlich ohne Cloud Computing nicht möglich. Die Cloud ist heute und in Zukunft eine entscheidende Komponente der IT-Landschaften. Eine weltweite Studie im Auftrag von SUSE, die im Oktober vorgestellt wurde, zeigt, dass viele Unternehmen mittlerweile eine Cloud-First- oder sogar eine Cloud-Only-Strategie verfolgen. Die Umfrageteilnehmer erwarten, dass sich das Wachstum für alle Arten von Clouds fortsetzen wird. Bei Hybrid-Systemen erwarten dies 66 Prozent, bei Private Clouds 55 Prozent und bei der Public Cloud 36 Prozent der Befragten.

3. Wie sind Ihre Erwartungen bezüglich des kommenden Jahres und wie begründen Sie Ihre Einschätzung?
Wir erwarten für 2018, dass wir bei SUSE weiterhin ein Wachstum über dem Markt erreichen. Unser Produktportfolio bietet innovative Lösungen für das Software-defined Datacenter im Kern des digitalen Wandels: von Infrastruktur und Storage über Cloud zu Containern, DevOps oder Entwicklung- und Bereitstellung von Anwendungen über Cloud Foundry. Dank unserer lokalen und weltweiten Partnerschaften, sowie unserem Produktportfolio sind wir exzellent für die Anforderungen unserer Kunden aufgestellt.

4. Wie lautet Ihr IT-Wunschzettel an die neue Regierung?
Die Europäische Kommission hat Österreich auf den zehnten Platz des internationalen Digitalisierungsindexes gereiht. Daher Aufwachen beim Thema Digitalisierung und Infrastruktur sowie bei der Förderung der lokalen Startup-Szene, um den Anschluss nicht zu verpassen!

5. Mit welchen Herausforderungen rechnen Sie im kommenden Jahr?
Die gesamte Industrie befindet sich in einem rasanten Wandel, neue disruptive Geschäftsmodelle und Technologien bestimmen das Bild! Es wird für SUSE in Österreich eine große Herausforderung sein, mit den Anforderungen unserer Kunden schnell genug mitwachsen zu können.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .