CFO und CIO gemeinsam als Botschafter der Digitalen Transformation

Für den CFO ist die IT oftmals vor allem ein Kostenfaktor. Es gilt die Kosten und den Headcount niedrig zu halten. Bei Kwizda ist das anders: CIO des Jahres Martin Buresch und CFO Reinhard Mahr arbeiten gemeinsam daran, dass das Unternehmen im digitalen Business erfolgreich ist. [...]

Martin Buresch ist Gewinner des Confare CIO AWARD 2018. (c) Confare

Wie wichtig ist Innovation in Eurer Branche?
Die Kwizda Gruppe besteht aus 7 teils sehr unterschiedlichen Divisionen, sowohl im Bereich der Produktion, als auch in den verschiedenen Wertschöpfungsstufen des Handels. Als Hersteller konzerneigener Produkte ist das Thema Produktinnovation besonders in den Bereichen Agro, Dachabdichtungssysteme und Pharma wesentlich – im Bereich des Pharmahandels und der Pharmadistribution sind Innovationen in Service, Kundenbetreuung und -beratung von entscheidender Bedeutung. Gerade im B2B-Vertrieb sind Services für die Endkunden – also dem indirekten Vertrieb – ein wesentlicher Hebel um den Absatz zu sichern.

Welche Anforderungen hat der CFO an den CIO?
CIO Summit – Buresch – IT-Services kundengerecht umsetzenEin moderner CFO möchte den grundlegenden Einsatz der IT– und den Nutzen für das Business verstehen, sowie Investitionen mit einem klaren Mehrwert für das Geschäft tätigen. Dies darf damit nicht erst im IT-Controlling festgestellt werden, sondern muss die Grundlage in der strukturierten Projektentwicklung mit den verschiedenen Divisionen haben. Diejenigen Projekte, die die Unternehmens– bzw. Divisionsstrategie unterstützen sind zu bevorzugen und auch überdivisional zu bewerten. Der CIO muss seinen Bereich so organisieren, dass dieser fehlerarm und selbstständig läuft und er selbst Zeit hat, sich um die bedeutenden geschäftlichen Anforderungen zu kümmern. Die wesentlichen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse werden von CFO darüber hinaus jedenfalls gefordert. Auf der anderen Seite muss der CIO dem CFO vermitteln können, warum und wie Digitalisierung die Unternehmensziele unterstützen, und wie dies effizient erfolgen kann. Idealerweise können CFO und CIO somit gemeinsam – als Botschafter und Treiber der Digitalisierung – nicht nur zum effizienten Einsatz und Steuerung der IT-Ressourcen, sondern in der Gesamtsicht des Konzerns zur Unternehmensentwicklung beitragen.

Was erwarten Eure Kunden?
Unsere Kunden haben durchgehend eine äußerst hohe Serviceanforderung, das ist auch der teilweise gesättigten und kompetitiven Märkte geschuldet. Dies schlägt sich natürlich auch bis zur Sicherstellung der dafür erforderlichen IT-Unterstützung nieder. Was man als Endkunde selbst erfährt, will man zunehmend auch im B2B-Kundenverhältnis erleben. Ob es dabei um Informationsleistungen, Logistikleistungen, Abrechnungsleistungen, oder Vereinfachungen an der Kundenschnittstelle geht – es gilt diese kundengerecht zu designen und umzusetzen. Dass man heute in Ballungsräumen als Endkunde innerhalb von 2 Stunden oder auch weniger Medikamente zur Apotheke geliefert bekommt, geht einer langjährigen Optimierung der Lieferkette und der Kundenschnittstelle mit den Mitteln der IT voraus.

Welche Rolle spielt die IT für die Zufriedenheit der Kunden und den geschäftlichen Erfolg von Kwizda?
Viele unserer Geschäftsmodelle sind schon seit langer Zeit nicht mehr ohne IT effizient abwickelbar. Ein Automatisierungsgrad von über 90% in der Auftragsabwicklung bei Medikamentenbestellungen an den Pharmagroßhandel und einer sehr hohen Automatisierung in der Kommissionierung, verbunden mit der entsprechenden Informationsverarbeitung und Dokumentation, ist erfolgskritisch – und das mit höchsten Verfügbarkeitsanforderungen an die IT-Systeme.
Die weiter zunehmende Personalisierung der Kundenservices erfordert hochflexible und parametrisierbare Regelwerke und damit eine entsprechende IT-Unterstützung. „Sofort ist das neue gleich, und nicht: Aber es wird noch dauern, weil … !“ – Dies erfordert den Einsatz agiler Methoden in der Projektabwicklung bzw. der Entwicklung, die wir zwar generell leben, aber dieses Jahr auch begonnen haben strukturiert einzuführen.

Was macht eine zukunftsorientierte IT-Infrastruktur und Organisation für Euer Unternehmen aus?
Gemäß dem Motto der Kwizda IT: „Erfolg braucht Orientierung“, ist ein Erfolgsfaktor, dass alle Kollegen am gleichen Strang ziehen und nicht nur Aufträge und Anweisungen der Fachbereiche erfüllen, sondern für fachliche Anforderungen Lösungen anbieten, die eine Gesamtsicht der Problemsituation betreffen und für diese einen Mehrwert bieten. Dazu müssen wir Fragen stellen, und konsequent hinterfragen was wirklich Sache ist. Dies erfordert nicht nur technische Kompetenzen sondern, erweiterte Fähigkeiten der Vorstellungskraft, das Wissen wie die Fachbereiche funktionieren und kommunikative Fähigkeiten. Dann sind wir in der Lage dem Fachbereich eine Orientierung zu geben, dass nicht nur die nächstliegende und augenscheinlich kurzfristig billigste Lösung zählt, sondern bei Beachtung des Gesamtsystems inkl. der Aufwände in den manuellen Prozessen, alternative Lösungen sich rasch amortisieren. Wir sind auch immer mehr gefordert eine kompetente Schnittstelle zu externen Dienstleistern zu bilden und Projekte über den IT-Bereich hinaus zu planen und zu steuern.

Du kennst das CIO SUMMIT und den Confare CIO AWARD seit vielen Jahren – Was bedeutet die Veranstaltung und die Auszeichnung für Dich?
Die Auszeichnung bedeutet in hohem Maße eine Wertschätzung der Peers und der mit den Themenstellungen der Entwicklung von IT–Organisationen beschäftigten Experten. Es hilft enorm, wenn diese Außensicht die internen Anstrengungen bestätigt. Die reine Innensicht kann so gestärkt werden und die Basis für gestärktes Vertrauen bilden, dass man den richtigen Weg eingeschlagen hat. Darüber hinaus sind die Kriterien die dem Award zugrunde liegen, ein Maßstab für die Entwicklungsrichtung die eine moderne IT–Organisation heute einschlagen muss. Es reicht nicht Prozesse zu automatisieren, der Mehrwert der IT liegt in der Unterstützung kompetitiver Geschäftsmodelle und Services. Mit anderen Worten, Automatisierung und Kosteneffizienz ist die Pflicht, strategische Marktziele unterstützen die Kür. Nur mit dieser strategischen Sicht kann der CIO einen nachhalten Wertbeitrag für das Business leisten.

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.