Nachhaltige Alternative zum Neukauf

In Österreich ist das Wiener Startup refurbed.at eine der bekanntesten Webadressen, wenn es um generalüberholte GreenTech geht. Der Vorteil: Genaralüberholte Geräte sind eine günstig und nachhaltige Alternative zu Neuprodukten. Peter Windischhofer, Mitgründer von refurbed.at, erklärt im Gespräch mit der Computerwelt sein Geschäftsmodell. [...]

Das Gründertrio von refurbed.at: Jürgen Riedl, Peter Windischhofer und Kilian Kaminski.
Das Gründertrio von refurbed.at: Jürgen Riedl, Peter Windischhofer und Kilian Kaminski. (c) refurbed / Alex Gotter

Wodurch unterscheidet sich refurbed von anderen Unternehmen, die generalüberholte Geräte anbieten?

Im Gegensatz zu anderen Refurbishing-Unternehmen bietet refurbed eine sehr kostengünstige Alternative – ohne, dass die Qualität der Geräte darunter leidet. Außerdem legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit. Somit ist der Kauf aller refurbed Geräte 100 Prozent CO2-neutral. Für jedes verkaufte Produkt pflanzen wir außerdem einen Baum. 

Wie viele Händler und aus welchen Ländern umfasst Ihre Plattform?

Wir arbeiten mit über 80 Händlern aus ganz Europa zusammen und sind derzeit in Österreich, Deutschland, Italien und Polen aktiv. Zudem planen wir den Markteintritt in einige weitere europäische Länder 2020, wie zum Beispiel Spanien und Schweden.

Verkaufen Sie nur nach Österreich oder auch in die EU?

Wir fokussieren uns auf unsere aktiven Märkte. Jedoch entscheiden unsere Händler, in welche Länder die Produkte geliefert werden können – so ist es beispielsweise auch jetzt schon möglich, Produkte in die Niederlande, nach Irland oder nach Portugal zu senden. 

Wie unterscheiden sich die Märkte, in denen Sie aktiv sind, z.B. hinsichtlich Akzeptanz von refurbished Produkten?

Je nach Land unterscheiden sich vor allem zwei Kernpunkte unseres Angebots hinsichtlich Akzeptanz bei Konsumenten: Nachhaltigkeit und Preis. Wir beobachten, dass westliche und nordische Länder eine höhere Nachfrage nach nachhaltigen Produkten haben, wohingegen südliche und östliche Länder Entscheidungen eher aufgrund des Preises treffen.

Wie sieht Ihre Zielgruppe aus?

Unser Kerngeschäft sind private Endkunden (> 90 Prozent). Unsere Zielgruppe ist sehr divers und reicht von jung bis älter. Der Kern unserer Zielgruppe liegt jedoch zwischen 20 und 50 Jahren. Ebenso ist die Nachfrage im Hinblick auf das Geschlecht der Käuferinnen und Käufer sehr ausgeglichen. 

Was sind Ihre Ausbau- und Wachstumspläne hinsichtlich Mitarbeiter, Marktanteil und Produktzusammensetzung?

Wir haben uns von 2018 auf 2019 verfünffacht und planen uns auch dieses Jahr zu vervierfachen. Wir wachsen somit sehr schnell und skalieren neue Märkte rasch nach oben. Um diese ambitionierten Ziele zu erreichen, haben wir in den vergangenen zwölf Monaten unsere Mitarbeiterzahl ebenfalls fast vervierfacht und zählen bereits über 90 Mitarbeiter im Team. Um für ein solch großes Team das optimale Arbeitsklima zu schaffen, beziehen wir Ende September auch ein neues Office, das dann sogar Platz für 130 Mitarbeiter bietet.. 

Unsere Ziele für 2020 sind:

  • Vervierfachung unseres Umsatzes
  • Eintritt in fünf neue Märkte
  • Skalierung des Teams und Bezug des neuen refurbed Headquarters

Wie hoch ist die Preisersparnis im Vergleich von Neuprodukt und generalüberholtes Produkt)?

Durchschnittlich liegt die Preisersparnis bei bis zu 40 Prozent. Je nach aktueller Marktlage und Aktualität des gewünschten Geräts kann dies natürlich variieren – so spart man für ein refurbed iPhone 8 bereits fast 50 Prozent und für ein refurbed iPhone 11 rund 15 Prozent. Ebenso hängt die Ersparnis auch mit der Zustandskategorie zusammen (refurbed = Grading A, essential = Grading B). 

Was ist die Motivation der Kunden für einen Kauf: Geld sparen oder Umweltschutz?

Für über 20 Prozent unserer Kunden ist der Nachhaltigkeitsaspekt der wesentliche Faktor für den Kauf. Für knapp 40 Prozent is der Preis der ausschlaggebende Faktor. Und für weitere 20 Prozent ist es die Kombination aus Preis und Nachhaltigkeit. 

Verkaufen Sie nur Einzelstücke oder auch größere Mengen, z.B. für Unternehmen?

Wir fokussieren uns ganz klar auf private Endkunden und verkaufen daher primär Einzelstücke. Unser B2B-Team kümmert sich jedoch auch um B2B-Anfragen ab zehn Stück. 

Warum sollen Unternehmen Refurbed-Produkte erwerben statt zu leasen?

Für Unternehmen, die nicht jedes Jahr auf ein neueres Modell upgraden, ist der Kauf eines refurbed Gerätes die günstigere Wahl. Durch mindestens zwölf Monate Garantie sind Unternehmen außerdem vor eventuellen Defekten geschützt. 

Mit refurbed easy bieten wir zudem auch die Möglichkeit Geräte einfach zu leasen.

Das Gerät ist damit vollständig versichert und wird nach 18 Monaten gratis auf das nächst bessere Modell upgegradet. Die alten Geräte werden wieder an Händler zurückgeführt und können so wieder in den Kreislauf aufgenommen werden, schonen dabei wieder wertvolle Ressourcen und sparen CO2 ein.  

Refurbed.at

Gegründet wurde das Unternehmen 2017 als Drei-Mann-Unternehmen im Wohnzimmer des Mitgründers Peter Windischhofer, einem Consultant bei McKinsey & Company mit großer Expertise im E-Commerce-Bereich, gemeinsam mit Kilian Kaminski, dem ehemaligen Leiter des Refurbished Products Program und New Key Account Manager bei Amazon Deutschland und Jürgen Riedl, Gründer und technischer Leiter mehrerer internationaler Startups. Mittlerweile beschäftigt man mehr als 90 Mitarbeiter im Wiener Büro und hat bereits über 150.000 Kunden. 


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*