iPhone 6s: Apple tauscht gratis Akkus aus

Fehlerhafte iPhone-6s-Akkus sorgen dafür, dass sich diese ungewollt abschalten. Apple lancierte nun ein Austauschprogramm, um das Problem zu beheben. [...]

Laut Apple handle es sich lediglich um eine sehr kleine Anzahl betroffener Geräte. (c) Apple
Laut Apple handle es sich lediglich um eine sehr kleine Anzahl betroffener Geräte.

Apple muss Qualitätsmängel einräumen: Die Akkus der iPhone-6s-Serie, welche Probleme bereiten und die Geräte unerwartet zum Abschalten bringen. Laut Apple handle es sich lediglich um eine sehr kleine Anzahl betroffener Geräte, jene, die zwischen September und Oktober 2015 hergestellt wurden. Apple bietet ab sofort ein kostenloses Austauschprogramm für Geräte aus der fehlerhaften Serie an. Mit einer Rückerstattung der Reparaturkosten können Benutzer rechnen, die zuvor bei einem Gerät der betroffenen Serie den Akku austauschen liessen.

Reparaturprogramm für iPhones mit „Touch Disease“
Vor vier Tagen lancierte der Tech-Gigant nun ein Reparaturprogramm für iPhone-6-Plus-Geräte, bei denen sich solche Probleme zeigten. Gemäss Apple trete die sogenannte „Touch Disease“ auf, wenn die Smartphones mehrmals auf eine harte Oberfläche gefallen sind und anschliessend wieder belastet wurden.

Im Rahmen des Programms repariert Apple nun gewisse von „Touch Disease“ betroffene Geräte. Ausgenommen seien jene Smartphones, die nicht funktionstüchtig sind, oder Brüche und Sprünge im Display aufweisen. Benutzer, die vorgängig den Vollpreis für die Reparatur eines Geräts mit „Touch Disease“ bezahlten, erstatte Apple die Differenz zum vergünstigten Reparaturprogramm zurück.
*Luca Perler ist Redakteur von PCTipp.

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.