iPhone 8: Bringt Apple Edelstahlgehäuse mit Glasrückseite zurück?

Seit dem iPhone 5 setzt Apple auf besonders leichtes, aber auch kratzempfindliches Aluminium als Gehäusematerial für sein Smartphone. Mit dem nächsten Modell soll sich das ändern, das iPhone 8 soll aus rostfreiem Edelstahl geschmiedet und mit einer Glasrückseite versehen sein. [...]

Apple setzt beim iPhone 8 angeblich auf ein Edelstahl-Gehäuse. (c) Apple
Apple setzt beim iPhone 8 angeblich auf ein Edelstahl-Gehäuse.

Schon seit Monaten kursieren Gerüchte, nach denen sich Apple für das iPhone 8 vom seit einigen Geräte-Generationen gepflegten Unibody-Design lösen und auf einen Mix aus Glas und Metall setzen wird. Vom taiwanischen Wirtschaftsmagazin Digitimes stammt nun die Information, dass Apple dazu auch dem seit dem iPhone 5 verwendeten Aluminium abschwören und wie beim iPhone 4 auf ein Gerüst aus rostfreiem Edelstahl setzen wird. Das soll allerdings nicht wie beim 2010 erschienenen Modell aus einem Block mit der CNC-Fräse zurechtgeschnitten werden, sondern aus mehreren Komponenten geschmiedet werden. Damit ist das Metall weniger anfällig für Risse und unterm Strich stabiler.

Für die Fertigung des neuen Chassis vertraut Apple angeblich nicht auf die Dienste von Foxconn, sondern dem US-amerikanischen Auftragsfertiger Jabil Circuit. Möglicherweise handelt es sich dabei auch um ein erstes Zugeständnis an den in zwei Wochen antretenden US-Präsidenten Donald Trump, der von Apple die Verlegung der Produktion auf den Heimatmarkt forderte. Dass sich Apple beim im iPhone 8 verwendeten Werkstoff am iPhone 4 orientiert, passt durchaus ins Bild, auf dem Edelstahlrahmen wird das Unternehmen voraussichtlich eine Glasplatte aufsetzen.

Bis vor einigen Monaten war noch die Rede davon, dass Apple das für den Herbst erwartete Jubiläums-iPhone komplett aus Glas fertigen wird, das Deckglas also um die Seiten herum gewickelt wäre. Sollten entsprechende Pläne tatsächlich existiert haben wurden sie offenbar aufgegeben, so berichten es zumindest der gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo und das japanische Apple-Fanmagazin Macotakara. Apple wird voraussichtlich drei neue iPhones in diesem Jahr vorstellen, neben dem iPhone 8 mit neuem Design und OLED-Display noch zwei S-Modelle des aktuellen iPhone 7.


Mehr Artikel

Wenn alles außer Kontrolle gerät, wird Omnichannel-Kommunikation wichtiger denn je. (c) ra2studion - Fotolia
News

Pandemie verändert Konsumverhalten

Kulanz und Echtzeitkommunikation: Das sind die wichtigsten Eigenschaften, die Konsumenten derzeit von Marken erwarten. Das zeigt der Selligent Global Connected Consumer Index, eine Studie von 5.000 Verbrauchern, die das dritte Jahr in Folge publiziert wird. Der Bericht zeigt auf, wie die Pandemie das Kauf- und Konsumverhalten beeinflusst und was den Verbrauchern wirklich wichtig ist. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*