iPhone und iPad werden Security-Key für Google-Konten

Apples Mobilgeräte können ab sofort als Sicherheitsschlüssel zur Anmeldung an Google-Konten verwendet werden. Die Identifikation erfolgt per Face- oder Touch-ID. [...]

Für Android-Geräte bietet Google diesen Service schon seit geraumer Zeit an. (c) pixabay

Google macht iPhones und iPads zum Sicherheitsschlüssel für die 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) zur Anmeldung bei seinen Nutzerkonten. Mit der iOS-App Google Smart Lock (ab Version 1.6) kann jeder Apple-Nutzer (ab iOS 10) seinen Account absichern.

Für Android-Geräte bietet Google diesen Service schon seit geraumer Zeit an. Nun erweitert der Suchmaschinenprimus die Funktion auch für Nutzer von Apple-Geräten. Um die 2FA für den Login zu nutzen, müssen sich beide Geräte in unmittelbarer Nähe zueinander befinden. Verbunden werden iPhone/iPad und PC per Bluetooth. Die Identifizierung erfolgt über Touch-ID oder Face-ID des Apple-Geräts. Als technologische Basis kommt der FIDO2-Standard zum Einsatz. Der neue Dienst ist allerdings nur dann verwendbar, wenn das Google-Konto über den Chrome-Browser aufgerufen wird.

Dedizierter Hardware-Token wird überflüssig

Eine 2FA-Methode zum Login zu verwenden ist durchaus ratsam. Durch die Möglichkeit, das eigenen Smartphone als Identifikations-Gerät zu verwenden, muss nun kein extra Hardware-Token angeschafft werden. In den meisten Fällen ist das Smartphone ohnehin ein ständiger Begleiter der Nutzer und stets griffbereit. Ein dedizierter Security-Key müsste hingegen bewusst mitgeführt werden.


Mehr Artikel

News

Arrow mit NetApp EMEA 2020 Partner Excellence Award ausgezeichnet

Arrow Electronics wurde mit dem NetApp Partner Excellence Award als „Distributor des Jahres“ ausgezeichnet. Zum ersten Mal fand das Programm rein virtuell statt. Mit den Partner Excellence Awards werden jedes Jahr Partner geehrt, die sich durch herausragende Performance auszeichnen und nicht zuletzt durch ihre Innovationsfähigkeit und Servicequalität einen entscheidenden Beitrag zum NetApp Unified Partner Programm in EMEA leisten. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*