IT & Business macht Entscheider fit für Industrie 4.0

Das Fachforum "Planung, Produktion & Personal" greift im Themenblock "Zeitwirtschaft / MES" Top-Fragen der Unternehmen auf. [...]

(c) Mimi Potter - Fotolia.com

Industrie 4.0 begegnet Entscheidern in Geschäftsleitung und Fachabteilungen täglich – inklusive unterschiedlicher Herausforderungen. Ob es um hochflexible Produktion, die Sicherheit sensibler Daten oder um effiziente, verträgliche Personaleinsatzplanung geht – die http://www.itandbusiness.de/ - external-link>IT & Business 2015 versucht zu zeigen, wie sich die anstehenden Aufgaben lösen lassen. Themen wie Industrie 4.0 und Sicherheit sind Schwerpunkte im Themenblock „Zeitwirtschaft / MES“. Dieser bildet an den beiden ersten Tagen der vom 29. September bis zum 1. Oktober in Stuttgart stattfindenden Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen eine tragende Säule des Fachforums „Planung, Produktion & Personal“.
 
Am 29. September stehen Manufacturing Execution Systems (MES) und Sicherheit im Zentrum, während es am 30. September um Zeitwirtschaft und Sicherheit geht. Christine Lötters erörtert mit Branchenvertretern, welche Anforderungen Industrie 4.0 an Lösungen für Enterprise Resource Planning (ERP) sowie MES stellt und die mit ihr verknüpfte flexible Personaleinsatzplanung. Ebenso ein Thema sind „Sichere Daten unter Industrie 4.0 – Die Schattenseite umfassender Transparenz“. Die Zuhörer erfahren, wie sie mit einem MES ihre Wettbewerbsfähigkeit effizient steigern können, welche Anforderungen Mittelständler an ein MES haben, wie flexible Arbeitsgestaltung Mitarbeiter bindet, wie neue Wege der Mitarbeitergewinnung und -bindung aussehen und warum diese so wichtig sind. Darüber hinaus spielt aktives Gesundheitsmanagement für einen Ausweg aus der Demografiefalle eine Rolle.

Als neues Format ist ein Anbieter-Speed-Check geplant. Dabei positioniert sich jeder Teilnehmer in wenigen Sätzen prägnant zu bestimmten Fragen. „So bekommen die Besucher ein Gefühl dafür, was die einzelnen Aussteller anbieten – und dies direkt vergleichbar“, erklärt Lötters. So soll ein Arbeitgeber-Speed-Check am 2. Messetag Nachwuchs und Professionals verschiedene IT-Anbieter näherbringen. Daneben sorgen Interviews und Podiumsdiskussionen für einen regen und lebendigen Informationsfluss. Passend dazu stehen Anwendervorträge auf der Agenda. (pi)

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.