Kapsch liefert On-Board Units nach Norwegen

Kapsch TrafficCom wird 2014 erstmals On-Board Units (OBUs) für die elektronische Mauteinhebung AutoPASS nach Norwegen liefern. [...]

Kapsch hat einen Fuß im norwegischen Markt. (c) Katharina Wieland Müller - pixelio.de
Kapsch hat einen Fuß im norwegischen Markt.

Die Standards für On-Board Units werden derzeit von Statens Vegwesen – der zuständigen Behörde für Norwegens öffentliche Straßen – umgestellt: Galten bisher systemeigene AutoPASS-Standards, so wird in Zukunft die Europäische Norm EN15509 übernommen. Zusammen mit Norbit ist Kapsch eines von zwei Unternehmen, das aufgrund eigener Erfahrungen und der vorhandenen Technologieinfrastruktur bei der Ausschreibung überzeugen konnte.

Kapsch wird die ersten On-Board Units im ersten Quartal 2014 liefern, die Gesamtmenge soll dann innerhalb der kommenden vier Jahre bereitgestellt werden. Die genaue Höhe des auf Kapsch entfallenden Anteils der Lieferung wird in einer Reihe von weiteren Ausschreibungen innerhalb des Rahmenvertrags festgelegt. „Wir freuen uns ganz besonders über diesen ersten Auftrag aus Norwegen“, erklärt André Laux, Executive Board Member Kapsch TrafficCom AG. „Norwegen ist für uns ein strategisch bedeutender Markt. Das Vertrauen der norwegischen Straßenverwaltung unterstreicht unsere große Kompetenz in der Entwicklung und Fertigung von OBUs.“ Die für AutoPASS vorgesehenen OBUs werden im Kapsch-eigenen Tochterunternehmen Kapsch Components in Wien produziert. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Achim Wenning, Partner und Leiter des Beratungsbereichs CFO-Strategy & Organization bei Horváth & Partners (c) Horváth & Partners
News

Horváth-Studie: CFOs kommen bei Digitalisierung nur mühsam voran

Zwar haben viele CFOs durch die Corona-Pandemie erkannt, dass die Digitalisierung bei der Bewältigung der Krise hilfreich sein kann, dennoch werden Effizienzpotenziale aber meist unzureichend gehoben, da die Projekte zu häufig auf unteren Entwicklungsstufen verharren. Das sind Ergebnisse der CFO-Studie 2020 der Managementberatung Horváth & Partners, für die 200 Finanzentscheider befragt wurden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*