Kapsch maßschneidert Business-Apps mit tribefire

Kapsch BusinessCom startet eine Partnerschaft mit Braintribe und erweitert damit sein Angebot an IT-Lösungen im Applikationsumfeld für Geschäftskunden. [...]

Jochen Borenich und Stefan Ebner (c) Kapsch
Jochen Borenich und Stefan Ebner

Somit wird tribefire, die neue Smart Enterprise Information Platform von Braintribe, ab sofort auch Teil des Lösungsportfolios von Kapsch. Sie bildet die Basis für die Entwicklung maßgeschneiderter Unternehmensanwendungen.
 
„Die Zusammenführung verschiedener Datenquellen in eine Unternehmensanwendung war bislang eine sehr komplexe Angelegenheit. Wir haben mit tribefire eine bahnbrechende Lösung entwickelt, die als Platform-as-a-Service die Implementierungskosten um bis zu 70 Prozent reduzieren kann und Applikationsentwicklungen um das Zehnfache beschleunigt. tribefire wurde entwickelt, um Abhängigkeiten und kostenintensive aufeinanderfolgende Arbeitsprozesse in vielschichtigen IT-Projekten voneinander zu entkoppeln und damit die operationale Effizienz zu steigern. Für die End-User sind unsere Anwendungen so einfach zu bedienen wie sie das bisher nur aus dem B2C-Bereich gewohnt waren“, so Stefan Ebner, CEO von Braintribe.

„Der Markterfolg ist bei vielen Unternehmen davon abhängig, wie sehr sie ihre Geschäftsprozesse optimieren können. Individuell konzipierte Business-Anwendungen, die alle nötigen Informationen aus unterschiedlichen strukturierten und unstrukturierten Quellen in einer Applikation und auch auf einem Endgerät zusammenführen und präsentieren, sind hier eine wertvolle Unterstützung. Genau dort setzt tribefire an“, ergänzt Jochen Borenich, COO Kapsch BusinessCom.

Braintribe und Kapsch haben bereits gemeinsam eine spezielle Lösung für den Healthcare Bereich entwickelt, die Telemedizin auf mobile Endgeräte bringt. Die Basis dafür ist tribefire von Braintribe. Mit dieser Lösung ist es ohne großen Aufwand möglich, gleichzeitig relevante personenbezogene Informationen aus unterschiedlichen Systemen abzurufen und anzuzeigen und auch für Smartphones und Tablets aufzubereiten. Verbunden mit Kapsch Videokonferenz-Lösungen ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten im Healthcare Bereich, insbesondere für Telemedizin. Nun soll tribefire auch für ähnliche Anwendungen verwendet werden.

„Wir richten unsere Arbeit an fünf ICT-Challenges aus, die wir am Markt identfiziert haben. Braintribe hat mit der Smart Enterprise Information Plattform einen Ansatz, der gleich vier davon adressiert: Big Data, Cloud, Collaboration und Mobility. Als erfahrener Integrationspartner haben wir mit tribefire ein weiteres wichtiges Tool, um die Anforderungen unserer Kunden erfüllen zu können“, so Borenich abschließend. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Stijn Bannier, Digital Product Manager, Open API.
News

Air France-KLM erklimmt mit API neue Höhen

Air France-KLM hat mit TIBCO Cloud Integration und TIBCO Cloud Mashery Software eine API-geführte, kundenzentrierte Strategie umgesetzt. Sie verknüpfte ihre riesige Anwendungs- und Datenumgebung, um Partnern, Entwicklern und Endbenutzern ein reibungsloses Erlebnis zu bieten – und dem Unternehmen die Fähigkeit zur agilen Veränderung. […]

Palo Stacho, Mitgründer und Head of Operations bei Lucy Security (c) Lucy Security
Kommentar

Die fünf Mythen von simulierten Phishing-Nachrichten

Das Schweizer Unternehmen Lucy Security hat in einer weltweiten Onlinestudie „Nutzen und Herausforderungen von Cybersecurity-Awareness 2020“ im Juni 2020 Unternehmen nach dem praktischen Nutzen und den Herausforderungen von Cybersecurity-Awareness befragt. Aufgrund dieser Studie räumt Palo Stacho, Mitgründer und Head of Operations bei Lucy Security, mit fünf Mythen auf. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*