Kapsch: Projekt- und Portfoliomanagement-Lösung für Telekom-Provider Ooredoo

Als Platin-Partner von HP hat Kapsch BusinessCom den Auftrag erhalten, beim omanischen Telekom-Provider Ooredoo eine Software einzuführen, über die das gesamte Projekt- und Portfoliomanagement des Unternehmens abgewickelt wird. [...]

Ooredoo-Gruppe: "exzellente Partnerschaft mit Kapsch und HP". (c) ooredoo.qa
Ooredoo-Gruppe: "exzellente Partnerschaft mit Kapsch und HP".

Ooredoo ist 2004 als erstes privates Telekommunikationsunternehmen im Sultanat Oman an den Start gegangen. Mittlerweile nutzen mehr als zwei Millionen Kunden die Sprach- und Datendienste des Anbieters. Für weiteres Wachstum werden laufend neue Produkte und Services entwickelt. In der dynamischen Telekommunikationsbranche sind derartige Entwicklungen meist sehr komplex und müssen unter großem Zeitdruck realisiert werden. Daher hat sich Ooredoo für eine Softwarelösung entschieden, die das gesamte Projekt- und Portfoliomanagement zentralisiert und automatisiert. Den Rollout der Software des US-Herstellers HP haben Experten von Kapsch übernommen.

Hilal Al-Saleh, der Leiter des IT-Changemanagements bei Ooredoo betont die gute Kooperationsbasis zwischen den Beteiligten: „Wir haben in der Ooredoo-Gruppe eine exzellente Partnerschaft mit Kapsch und HP.“ Er lobt nicht nur die Softwarelösung von HP, die einfach zu konfigurieren ist und sämtliche Möglichkeiten bietet, die es zur Abwicklung von Projekten braucht, sondern auch das Preis-Leistungsverhältnis und die Produktimplementierung. So bringe der neue Prozess vor allem eine Verbesserung der Time-to-Market und einen besseren Überblick für die Entscheider: „Die Automatisierung unseres Projektmanagements bringt zahlreiche organisatorische Vorteile: Wir haben nun beispielsweise kürzere Durchlaufzeiten, verfügen über Echtzeit-Reporting und die Verwaltung aller Projekte ist nun zentralisiert. Zudem werden Audit-Trails erleichtert und wir erhalten Informationen über den Ressourceneinsatz.“ (pi)


Mehr Artikel

News

Treueprogramme von Einzelhändlern vermehrt im Visier von Kriminellen

Treueprogramme stehen bei Cyberkriminellen hoch im Kurs: Kunden-Identitäten können darüber leicht gestohlen und gehandelt werden. Besonders betroffen sind der Einzelhandel, das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Reisebranche. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren mit über 63 Milliarden Credential-Stuffing-Attacken und vier Milliarden Angriffen auf Webanwendungen konfrontiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*