Kapsch unterstützt Crowdinvesting-Plattform Conda

Kapsch geht in Sachen Innovationsführerschaft neue Wege und unterstützt Conda, die erste professionelle Crowdinvesting-Plattform in Österreich. Kapsch ist damit als erster Industriepartner bereits zum Zeitpunkt der Gründung der Plattform mit dabei. [...]

Kapsch unterstützt Crowdinvesting-Plattform Conda (c) Kapsch/APA/Schedl

Conda ist nicht nur Marktplatz für Investoren und Unternehmen, sondern stellt umfangreiche Serviceleistungen zur Verfügung, die den Erfolg von Projekten unterstützen, und damit einen entscheidenden Startvorteil schaffen.

„Wir unterstützen gerne neue und vielversprechende Ideen. Wir glauben an dieses Projekt und diese Herangehensweise“, unterstreicht Alf Netek, CMO der Kapsch Group, der das Unternehmen im Advisory Board von Conda vertreten wird. „Die Kooperation hat für ein Unternehmen wie Kapsch, das sich stets weiterentwickelt und in dem Innovation als Schlüsselkompetenz gilt, viele Potenziale“, so Netek. Neben möglicher Leadgeneration für New Ventures könnten sich interessante Corporate Investment-Optionen ergeben.

„Wir haben so sehr früh einen strukturierten Zugang zu neuen Geschäftsideen oder zu potenziellen Partnern und Mitarbeitern“, erläutert Netek den Hintergrund. Zudem wird die Tochtergesellschaft Kapsch Businesscom direkt den Start-ups und Jungunternehmern skalierbare Service- und Hardware-Packages anbieten und schafft damit einen Zugang zu einem neuen und attraktivem Kundensegment. „Mit Kapsch haben wir einen starken Partner an Board, der sowohl uns wie auch die Start-ups auf unserer Plattform mit Erfahrung und Know-how unterstützt. Dieser Austausch von innovativen KMU und großen Industrieunternehmen wird in der Zukunft eine immer bedeutendere Rolle für den Wirtschaftsstandort Österreich einnehmen“, betont Daniel Horak, Geschäftsführer von Conda.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/kapsch-unterstutzt-crowdinvesting-plattform-conda/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*