Kapsch: Zwei weitere GSM-R-Projekte in Tschechien

In den kommenden etwas mehr als zwei soll der Spezialist für Bahnkommunikation zwei Streckenabschnitte mit einer Länge von 200 bzw. 110 km ausstatten. [...]

Die jüngsten Projekte betreffen die Bahnlinie Kolín - Havlíckv Brod - Kizanov - Brno sowie die Region rund um Prag. (c) Kapsch
Die jüngsten Projekte betreffen die Bahnlinie Kolín - Havlíckv Brod - Kizanov - Brno sowie die Region rund um Prag.

Kapsch wird für die Betreibergesellschaft SZDC s.o. (Správa zeleznicní dopravní cesty, státní organizace) ein georedundant ausgelegtes GSM-R Core Netzwerk liefern und das Access-Netz erweitern. Das Wiener Unternehmen hat diese Technologie auch in Tschechien schon auf mehreren Streckenabschnitten erfolgreich implementiert. Die jüngsten Projekte betreffen die Bahnlinie Kolín – Havlíckv Brod – Kizanov – Brno mit insgesamt 200 Kilometern sowie die Region rund um Prag (insgesamt 110 Kilometer für die Strecken Praha – Beroun – Králv Dvr bzw. Praha – Benesov und Praha – Lysá nad Labem). „Tschechien ist ein wichtiges Transitland für den innereuropäischen Bahnverkehr. Umso mehr freuen wir uns, dass uns die SZDC s.o. erneut das Vertrauen schenkt, hier mit neuesten Technologien zu einer modernen europäischen Bahninfrastruktur beizutragen“, so Kari Kapsch, CEO Kapsch CarrierCom.

Als Realisierungszeit für die Strecke Kolín – Havlíckv Brod – Kizanov – Brno sind 26 Monaten vorgesehen. Der Ausbau in der Region rund um Prag, wo besonders viele Menschen zur Arbeit pendeln, soll in 21 Monaten abgeschlossen sein. In beiden Gebieten baut Kapsch ein GSM-R Core Netzwerk auf, das vollständig georedundant ausgelegt ist. Ebenso wird das Funknetz entlang der Strecken ausgebaut und modernisiert. (pi)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*