Neuzugang bei Cognosec: Markus Steiner, Business Development Manager

Mit Markus Steiner (43) bekommt der IT-Sicherheitsdienstleister Cognosec hochkarätigen Neuzugang im Bereich Business Development. Der Experte bringt langjährige Erfahrung im Erschließen neuer Geschäftsfelder mit und hat Teams auf der ganzen Welt geführt. [...]

Neuzugang bei Cognosec: Markus Steiner
Neuzugang bei Cognosec: Markus Steiner

IT-Sicherheit, insbesondere in den Bereichen Informations-Sicherheit, Governance, Enterprise Risk Management, Compliance und Audit, wird in unserer vernetzten Welt ein immer wichtigeres Thema. Markus Steiner und seine Kollegen von Cognosec helfen Unternehmen die gegebenen Anforderungen und Rahmenbedingungen zu erfüllen und bereiten sie auf die Herausforderungen von morgen vor. Dafür und für die Erweiterung des Produktsortiments wurde Markus Steiner von Cognosec ins Boot geholt.
„Ich schätze Markus Steiner seit vielen Jahren. Er ist genau der richtige Mann am richtigen Spot. Wir gehen davon aus, dass er entscheidende Impulse für neue Produkte liefern wird“, sagt Oliver Eckel, Geschäftsführer von Cognosec.
Business Development auf internationalem Parkett
Von 2007 bis 2013 war Steiner für Regulatory Affairs & Business Development bei bwin tätig. In seinen Zuständigkeitsbereich fielen dort Potentialanalysen – wirtschaftlicher und rechtlicher Natur – sowie die Erschließung neuer Geschäftsfelder. Er hat diverse Joint Ventures beispielsweise in Mexiko und Frankreich eingefädelt, Verhandlungen geleitet und die Projektleitung bei zahlreichen Lizenzierungsverfahren übernommen. Davor war Steiner Prozess- und Projektmanager bei einem großen österreichischen Finanzdienstleister und im Consultingbereich tätig.
Markus Steiner hat an der Fachhochschule für Wirtschaftsberatende Berufe in Wiener Neustadt studiert. Spezialisierung: Management-, Organisations- und Personalberatung sowie Marketing und Vertrieb. Er ist begeisterter Sportler – insbesondere was Skifahren, Golf, Fußball und Radfahren betrifft – und verreist gern.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*